Aprikosen Zupfkuchen Rezeptcremiger Russischer Zupfkuchen

Es ist ein Kuchen der sowas von wandlungsfähig ist. Die Zupfen kann, je nach Jahreszeit, ganz individuell gestalten. Und genau deshalb mag ich ihn so sehr. Jetzt ist bald Osterzeit und genau deshalb bekommt er Hasenmotive als Zupfen.

Und wenn Du ihn auseinander schneidest, kannst Du daraus ein Puzzel machen. Dann haben sogar die Kids noch ihren Spaß, wenn sie den Kuchen mit den Häschenmotiven wieder richtig  zusammen setzen möchten. Der Teig ist etwas kompakter als der eines klassischen Käsekuchens aber nicht minder lecker. Ich backe ihn gerne einen Tag vor der Kaffeetafel, dann zieht der Boden noch so richtig durch und ist herrlich weich.Zupfkuchen mit Frucht

Dieser Kuchen ist auch ein schönes Mitbringsel zu einer Kaffeetafel. Da kann keiner „Nein“ sagen und dieses Rezept ist wirklich für Einsteiger geeignet. Klassisch ist der russische Zupfkuchen auch ein Blechkuchen. Falls Du ihn so backen magst, habe ich hier eine Umrechnungstabelle für Dich: L I N K

Das Video zur Herstellung des „Russischer Zupfkuchen“:

Das Rezept vom „Russischer Zupfkuchen“:

Russischer Zupfkuchen

Anzahl 24 cm
Silke Silke

Zutaten

Teig

  • 225 gr Weizenmehl TYP 405
  • 125 gr weiche Butter
  • 120 gr Zucker (wenn Du ihn nicht so süß magst, etwas weniger nehmen)
  • 25 gr Back-Kakao
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Stück Ei Größe M
  • 1 TL (gehäuft) Backpulver

Füllung

  • 500 gr Magerquark
  • 260 gr Aprikosenhälften -abgetropft- ( ca. 1/2 große Dose)
  • 250 gr flüssige Butter oder Margarine
  • 175 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 3 Stück Eier Größe M
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Herstellung

Teigherstellung

  1. Eine Backform (ca. 24 cm) buttern und mehlieren. Die trockenen Teigzutaten mischen und in eine große Schüssel füllen. Ei und Butter dazu. Mit dem Knethaken auf niedriger Stufe durchkneten.

    Anschließend mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten (oder auf höhster Stufe des Handrührgerätes).

  2. 1/3 des Teigs abnehmen, zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen und die Dekomotive, die später auf den Kuchen kommen sollen, ausstechen.

    Aus dem restlichen Teig den Boden ausrollen und in die Springform legen. Darauf die Aprikosenhälften mit der Schittfläche nach unten darauf setzen.

Füllung

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze oder 150°C Umluft vorheizen.

    Alle Zutaten (außer der flüssigen Butter) in eine Schüssen geben und mit dem Schneebesen verrühren. Die Butter in 2-3 Portionen dazu geben.

  2. Die Masse auf die Aprikosen gießen, glatt streichen und die ausgestochenen Dekomotive darauf legen. Im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel für 35-40 Minuten backen.

  3. Bitte beobachte deinen Backofen. Der Kuchen sollte kaum Farbe nehmen.

Zusatzinfo / Tipps

  • Den Kuchen kannst du je nach Wunsch / Jahreszeit geschmacklich verändern. Statt Vanillezucker kannst Du in die Füllung auch Bittermandelaroma geben oder Orangen-/Zitronenabrieb.
  • Auch in den Boden kannst du einen weiteren Geschmack geben. Etwas Zimt, gemahlenen Ingwer oder 1/3 des Mehls durch gemahlene Nüsse ersetzen.
Meine kleinen Helferlein:

// weitere Käsekuchen-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// hier findest Du weitere Blechkuchen-Rezepte: L I N K //

russischer Zupfkuchen Rezept

* Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.