Tomatensugo Beitragsbild

Tomatensugo für Genießer

Tomatensugo mit Tomaten aus dem Garten

Aktuell gibt es soooo viele Tomaten und genau deshalb möchte ich sie für den Winter einkochen bzw. einwecken. Doch nicht eine einfache Tomatensoße, sondern ein Tomatensugo und so gehts.

Tomatensugo Rezept

Was ist der Unterschied zwischen einer Tomatensoße und einem Tomatensugo?

Tomatensoße ist der Überbegriff von Soßen, die aus frischen Tomaten oder aus Tomatenprodukten hergestellt wird. Ein Sugo ist eine Art von Tomatensauce, die in der italienischen Küche sehr viel Verwendung findet. Sie ist sämiger als eine klassische Tomatensauce. Woran liegt das? Ein Sugo wird länger eingekocht. Ein perfektes, mit Liebe hergestelltes Sugo ist eine echte Offenbarung.

Was macht das Tomatensugo zu einem Genießer-Rezept?

Man kann ein Sugo innerhalb einer oder zwei Stunden herstellen. Dafür werden die Tomaten sehr stark eingekocht. Okay, das ist aber nicht meine Art. Kochen kann zu einem Fest werden, wenn man sich genug Zeit dafür lässt. Gerade, wenn man die Tomaten aus dem eigenen Garten hat. Ich habe die Pflänzchen groß gezogen, sie blühen sehen und mich gefreut, als die ersten Früchte sichtbar wurden. Ich konnte es kaum erwarten, bis sie ihre Farbe entwickelt haben. Sie wurden vorsichtig geerntet und mit viel Freude habe ich die passenden Kräuter für das Sugo herausgesucht. Damit die Tomaten die richtige Würdigung bekommen.

Für das Sugo nutze ich die ganze Frucht. Also nicht nur das Fruchtfleisch, sondern auch die Kerne. Nur die Haut wird im Vorfeld entfernt, da ich mein Sugo nicht pürriere und die Tomatenhaut nicht verdaulich ist, werden die Tomaten kreuzweise eingeschnitten und kommen in kochendes Wasser. Gleich dürfen sie wieder raus und dann lässt sich die Haut ganz einfach abziehen. Anschließend werden die Tomaten grob gewürfelt. Im Gegensatz zu Zwiebel und Knoblauch. Die werden sehr fein gewürfelt. Die Kräuter (Oregano, Thymian, Salbei und mein Geheimtipp Liebstöckel) kommen am Stängel mit hinein. So kann ich sie nach dem Kochvorgang problemlos entnehmen. Sollte doch mal ein Blättchen mit im Tomatensugo bleiben, finde ich das nicht weiter schlimm.

Tomatensugo veganes Rezept

Wie lange kocht ein Tomatensugo?

Wie auch das italienische Ragù, darf das Sugo sehr lange köcheln. Bei mir sind es gerne 4–6 Stunden auf niedriger Hitze. Dadurch werden die Aromen langsam und stetig freigesetzt und die ätherischen Öle aus den Kräutern gehen in die Soße über. Ich finde, man merkt, ob ein Sugo schnell gemacht wurde oder es Zeit in der Entstehung bekam. Die Tomaten sind am Ende der Garzeit nicht völlig verkocht, sie haben immer noch etwas Struktur. Der Deckel auf dem Topf sollte immer etwas geöffnet sein, damit der feuchte Dampf entweichen kann und somit die Tomatensauce intensiver wird. Sollten die Tomaten zu trocken werden, kannst Du gerne einen Schluck Rotwein mit dazu geben. Das unterstreicht den Tomatengeschmack erheblich. Solltest Du an diesem Tag nicht soviel Zeit haben, kannst Du das Sugo auch am nächsten Tag weiter köcheln lassen. Am Ende der Kochzeit wird es noch mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Wenn Du es gleich weiter verwendest, können auch noch Kräuter mit dazu.

Rezept für Tomatensugo für Genießer

Wie lange hält das Tomaten-Sugo?

Abgekühlt im Kühlschrank in einem geschlossenen Gefläß hält das Sugo sich einige Tage. Wenn es länger halten soll, dann friere es ein oder wecke es ein.

So kocht man die Soße ein, Tipps für das richtige Einwecken

Das geht recht einfach. Das Tomatensugo in Weckgläser * einfüllen und darauf achten, dass der Rand sauber bleibt. Mindestens 1–2 cm unter dem Rand frei lassen und mit dem sauberen Gummiring darauf legen. Achten, dass er gleichmäßig darauf liegt und mit dem Glasdeckel verschließen. Mit den Klammern befestigen und in einen Topf mit Wasser stellen. Das Wasser zum Kochen bringen und gut 15–20 Minuten köcheln lassen. Mit Topflappen* herausnehmen und langsam abkühlen lassen. Die Klammern erst entfernen, wenn das Weckglas * komplett erkaltet ist. Jetzt kann das Sugo in einem kühlen und dunklen Raum aufbewahrt werden und dann hält das Tomatensugo mehrere Monate.

Angebot
Hier bekommst Du das komplette Set, die Gläser, Gummiringe und die passenden Klammern.
  • included_components; 12 Sturzgläser, 12 Glasdeckel, 12 Dichtringe, 24 Einweckklammern

Tomatensugo haltbar machen

Dazu das heiße Tomaten-Sugo in saubere Gläser abfüllen und im Wasserbad 15 Minuten köcheln lassen, damit ein Vakuum entstehen kann. Dafür kannst Du Twist-off Gläser verwenden, ohne die klassischen Weckgläser. So kann man es auch wunderschön verschenken.

Mein Video zur Herstellung vom Tomatensugo

Mein Rezept zur Herstellung vom Tomatensugo für Genießer

Tomatensugo, Tomatensosse Rezept

Tomatensugo für Genießer

15 Minuten
6 Stunden
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Wie gefällt Dir das Rezept?

Silke
Kalorien 423 kcal
Fett 19 g
Eiweiss 19 g
Kohlehydrate 88 g
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 6 Stunden
Rezept für 1 Liter

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Topf mit Deckel
  • 1 Schöpfkelle

Zutaten

  • 2 kg Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Thymian, Salbei, Oregano, Liebstöckel oder andere Kräuter deiner Wahl
  • Salz / Pfeffer / Olivenöl

Anleitungen

Vorbereitung

  • Tomaten häuten und grob würfeln, Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden.

Herstellung

  • Olivenöl in einen großen Topf geben und erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Knoblauch mit dazu fügen und leicht bräunen.
  • Die Tomatenwürfel hinein geben und die Kräuter mit dazu. Mit Deckel vorsichtig und sanft köcheln bis der Saft der Tomate austritt. Dann den Deckel entfernen. Immer wieder umrühren.
  • Nach 2-3 Stunden das Sugo probieren. Wenn die Kräuter deutlich zu schmecken sind, können sie entfernt werden. Ohne Deckel weitere 3-5 Stunden weiter köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • In saubere Gläser füllen und einkochen lassen.
    Guten Appetit wünscht
    Rezepte-Silkeswelt.de
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Diese Rezepte könnten Dir bestimmt auch gefallen:

Vielleicht hast Du Lust, noch ein bisschen zu bleiben? Diese Rezepte von und mit Tomaten sind gerade sehr bei meinen Leser beliebt. Bestimmt ist auch für Dich das Eine oder Andere dabei. Viel Spaß beim Stöbern.

Pinsa selber machen

Pinsa

Ofentomatensoße-geröstet

Geröstetes Ofentomaten-Soße

veganer Aufstrich

Tomaten-Brotaufstrich

Meine ganze Sammlung an Tomatenrezepte

Hier findest Du alle meine Rezepte, sei es die Art der Konservierung aber auch komplette Rezepte mit Tomaten. Schau Dich gerne um.

Rezepte mit Tomaten

Rezepte mit Tomaten

Tomatensugo Rezept vegan

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Tomatensugo für Genießer Rezepte-SilkesWelt.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-Mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst

 

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!