Burger BunLeckere, schwarze Burger Buns

Yes, it`s burger time! Langsam steigt die Lust wieder leckere Burger zu genießen. Burger gehen eigentlich immer aber wenn es draußen warm wird, dann ist so ein frisch gegrillter Burger einfach unschlangbar.

Dazu brauch man das richtige Brötchen und ich wollte nicht irgend ein Brötchen, sodern eines das richtig lecker ist. So habe ich mich an das Rezept von Zorra (L I N K) aus 2018 erinnert. Sie hatte damals tolle „oben ohne Burger Buns“ gemacht und das war ein absolut tolles Rezept. Bei ihren Blog-Events bin ich gerne dabei. Auch wenn ich es oft einfach zeitlich nicht schaffe, lese ich dennoch gerne mit! Ihre Rezepte sind einfach ein Basis-Rezept. Daraus lassen sich tolle Rezepte entwickeln, Kreativität ist hier das Stichwort.

Hamburger mit schwarzen Brötchen selbstgemacht

Und genaus ist es bei diesen leckeren Burgerbuns. Ich habe das Rezept als Basis genommen und daraus meine black burger buns entwickelt. Jetzt verrate ich Dir wie!

Burger Bun vegetarisch   black burger buns

Burger Bun    schwarze Burgerbuns

Black Burger Buns

Anzahl 5 Stück
Silke Silke

Zutaten

Teig der Burger Buns

  • 220 gr Weizenmehl TYP 550 oder TYP 405
  • 100 gr Wasser
  • 17 gr Zucker
  • 15 gr Butter kalt
  • 5 gr Frischhefe
  • 4 gr Salz
  • 1 TL Aktivkohle (vegan)
  • 1 Stück Eigelb

Bestreichen

  • 1 Stück Eiweis
  • Sesam geschält

Herstellung

  1. Alle Zutaten (außer Salz und Butter) in eine Schüssel geben und auf kleinster Stufe ca. 4 Minuten kneten. Wenn alles gut vermengt ist, das Salz einrieseln lassen und die Butter in kleinen Stückchen mit dazu geben. Weitere 8 Minuten kneten.

  2. Den fertigen Teig abgedeckt in den Backofen geben und eine Schüssel mit kochendem Wasser mit dazu stellen. Sodaß eine richtige Dampfsauna entsteht. Den Teig gut 90 Minuten ruhen lassen, bis sich er sich verdoppelt hat. Sollte das nicht der Fall sein, dann weitere 30 Minuten ruhen lassen.

  3. Den Teig in 5 gleichgroße Stücke teilen (bei mir waren es um die 83gr.) und ganz locker rund formen. Auf einer mehlten Unterlage 10 Minuten ruhen lassen.

  4. Danach die Teiglinge richtig rund formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech flach drücken / evtl. etwas von der Mitte her auseinander ziehen. Sie sollten ca. 1 cm hoch / flach sein.

  5. Die Teiglinge in den noch heiß/feuchten Backofen geben und für weitere 30 Minuten ruhen lassen. (Oder 60 Minuten bei Raumtemperatur).

  6. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (inklusive Pizzastein / alternativ Backblech) und die Teiglinge mit dem Eiweiß bestreichen. Den Sesam auf die Teiglinge streuen und im unteren Drittel für ca. 18 Minuten backen.

  7. Die Buns sofort aus dem Backofen holen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Fertig.

Zusatzinfo / Tipps

  • Wenn Dir 5 Buns nicht reichen, kannst du das Rezept ohne Probleme verdoppeln.
  • wichtig ist, dass der Teig sich wirklich verdoppelt hat, bevor du ihn weiter verarbeitest.
  • wenn du den Buns ohne Aktivkohle herstellst, kannst Du bei dem Wasser ca. 15 gr abziehen. (kommt immer darauf an, was dein Mehl fordert. Lieber etwas zu wenig als zuviel, denn Du musst den Teig bearbeiten können)

rezept für schwarze Burger Brötchen

// weitere Brötchen-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// Du suchst weitere herzhafte Ideen? Schau da vorbei: L I N K //

Rezept für black burgerbuns

* Affiliate Links.
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.