rote Burger Buns

Fluffige rote Burger Buns ohne Lebensmittelfarbe

Burger Buns habe ich jetzt schon sooft gemacht und sie sind immer wieder gut. Jetzt wollte ich mal etwas farbenfroher werden aber alles ohne den Einsatz von Lebensmittelfarben. Denn die Natur hat genügend Farben zu bieten. Den Anfang machen Rote Burger Buns

Mit Aktivkohle habe habe ich bereits schon Buns gemacht. Hier geht es direkt zu den schwarzen Burger Buns.

Knallige bunte Burger Buns selber machen

Rote Burger Buns sind sehr einfach herzustellen und wenn Du auch so gerne einen Burger servierst wie ich, ist das der geringste Aufwand mit – fast möchte ich sagen Geling-Garantie. Denn das Rezept wurde schon so oft nachgebacken. Neu ist nur, daß die Flüssigkeit im Rezept, durch Rote Beete Saft ersetzt wird.


Die besseren Burger Buns

Ein leckerer selbstgemachter Burger mit einem Pulled Pork, Hackfleisch-Patty oder auch vegetarischen und sogar veganen Patties. Alle haben eines gemeinsam, wenn sie vom Feuer kommen brauchen die einfach ein vernünftiges Brötchen! So richtig softe rote Burger Buns, die auch lecker schmecken und nicht so schnell vom Fleischsaft des Patty durchgeweicht werden.

Rote Burger Buns in beliebiger Größe

Die günstigen Burger-Buns aus der Verpackung sind mir persönlich meistens zu süß, viel zu weich und passen nie so richtig zu dem Durchmesser meiner Burgerpresse. Dann gibt in unserer Familie die einen, die möchten 180 g Hackfleisch Patties, aber für mich sind 100 g schon genug. Also müssen ein paar richtig gute Brötchen her. Geschmacklich ganz nach meinen Vorstellungen und die Größe nach meinem Appetit. Genau dafür gibt es diesen Beitrag für Rote Burger-Buns.

So werden die rote Burger Buns ein echter Hingucker

Jetzt sollten es einfach mal farbenfrohe rote Burger Buns werden. Den Burger habe ich mit schönen Kontrasten belegt. Grüner Salat, Ketchup. Lecker Patty, oranger Cheddar Käse, mmh Zwiebeln, rote Tomate und das gehört für mich zu einem guten Cheeseburger dazu, eine grüne frisch zubereitet Guacamole. Ganz neu ist der Crunchy Pilz Burger mit panierten Austernpilzen. Ganz klar, dass hier rote Burger Buns die Grundlage für einen weiteren Hingucker sind. Das Rezept für den Crunchy Pilz Burger verlinke ich Euch unterhalb vom Rezept.


Rote Burger Buns für einen Pilz Burger

Die Burger Buns kannst Du auch einfrieren und schnell auftauen.

Die Brötchen waren recht schnell gemacht und da ich nur zwei Brötchen gebraucht habe, wurde der Rest eingefroren. Nach dem Auftauen sind sie so gut wie frisch gebacken. Mein Tipp: taue die gefrorenen roten Burger Buns im Backofen auf. Dazu den Backofen auf 200° C vorheizen: Wenn die Temperatur erreicht ist, den Backofen ausschalten und die Buns ca. 10 min auftauen. Der heiße Backofen ist wichtig damit die Feuchtigkeit schnell aus dem Brötchen verdampft. Damit werden sie fluffig und Knackig wie nach dem backen.

Mein Rezept für rote Burger Buns

rote Burger Buns

Rote Burger Buns

10 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 30 Minuten
10 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Sterne anklicken zum bewerten

Silke
Kalorien 361 kcal
Fett 10 g
Eiweiss 10 g
Kohlehydrate 65 g
Rezept für 3 Stück

Zutaten

Teig der Burger Buns

  • 220 gr Weizenmehl TYP 550 oder TYP 405
  • 100 gr rote Bete Saft
  • 17 gr Zucker
  • 15 gr Butter kalt
  • 5 gr Frischhefe
  • 4 gr Salz
  • 1 Stück Eigelb

Bestreichen

  • 1 Stück Eiweiss
  • Sesam geschält

Anleitungen

  • Alle Zutaten (außer Salz und Butter) in eine Schüssel geben und auf kleinster Stufe ca. 4 Minuten kneten. Wenn alles gut vermengt ist, das Salz einrieseln lassen und die Butter in kleinen Stückchen mit dazu geben. Weitere 8 Minuten kneten.
  • Den fertigen Teig abgedeckt in den Backofen geben und eine Schüssel mit kochendem Wasser mit dazu stellen. Sodaß eine richtige Dampfsauna entsteht. Den Teig gut 90 Minuten ruhen lassen, bis sich er sich verdoppelt hat. Sollte das nicht der Fall sein, dann weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig in 5 gleichgroße Stücke teilen (bei mir waren es um die 83gr.) und ganz locker rund formen. Auf einer mehlten Unterlage 10 Minuten ruhen lassen.
  • Danach die Teiglinge richtig rund formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech flach drücken / evtl. etwas von der Mitte her auseinander ziehen. Sie sollten ca. 1 cm hoch / flach sein.
  • Die Teiglinge in den noch heiß/feuchten Backofen geben und für weitere 30 Minuten ruhen lassen. (Oder 60 Minuten bei Raumtemperatur).
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (inklusive Pizzastein / alternativ Backblech) und die Teiglinge mit dem Eiweiß bestreichen. Den Sesam auf die Teiglinge streuen und im unteren Drittel für ca. 18 Minuten backen.
  • Die Buns sofort aus dem Backofen holen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Fertig.

Notizen

  • Wenn Dir 5 Buns nicht reichen, kannst du das Rezept ohne Probleme verdoppeln.
  • wichtig ist, dass der Teig sich wirklich verdoppelt hat, bevor du ihn weiter verarbeitest.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Meine Backhelfer* für rote Burger Buns

Diese Rezepte werden Dir bestimmt auch gefallen:

Vielleicht hast Du Lust noch ein bisschen zu stöbern? Burger sind immer sehr lecker und da habe ich noch einige Ideen für Dich. Damit kannst Du Zutaten und Toppings für einen Burger selbst herstellen und die Burger Buns auf Vorrat backen. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern.


Burger Bun Italian Style

Burger Bun Italian Style

Crunchy Pilz Burger

Crunchy Pilz Burger

Brioche Burger-Buns

Softe Brioche Burger Buns

Black Bean Umami Burger

Rezepte mit Burger

Rezept für veganes Pesto

Rezepte mit Soßen und Dips

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

 


Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst.

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!