Dinkelbrötchen backen

Schnelle Dinkelbrötchen – das beliebteste Rezept

Du interessierst dich für Dinkelbrötchen selber backen? – sehr gut! Hier bist du richtig. Mit etwa 10 Minuten Aufwand hast du jeden Sonntag frische Brötchen.


Diese Dinkelbrötchen sind sehr schnell hergestellt und nach zwei – drei Stunden Ruhezeit, dann kannst Du sie gleich backen. Aber ansonsten kannst Du sie auch Abends herstellen, am nächsten Tag fertig backen oder sogar einfach einfrieren. Wie das geht und was das Gute an Dinkelmehl ist, zeige ich Dir in diesem Rezept.

Ich backe schon eine ganze Weile mit Dinkelmehl und habe es sehr schätzen gelernt. Hier findest du noch weitere Rezepte mit Dinkelmehl.


Ab jetzt geht es ins Detail …

Schnelle Dinkelbrötchen

Was ist der Unterschied von Dinkelmehl zu Weizenmehl?

Schon Hildegard von Bingen hat gerne mit Dinkelmehl gearbeitet. Dinkel ist mit Weizen verwandt. Es gibt aber Hinweise, dass Menschen, die eine Weizenunverträglichkeit haben, das Dinkelmehl viel besser vertragen. Dinkelmehl hat einen höheren Proteingehalt als Weizen und ist etwas schwieriger zu verarbeiten, aber wenn man einiges beachtet, dann ist das gar nicht so schwer. Mehr darüber erfährst Du bei Wikipedia.

Warum wird Dinkelmehl besser vertragen ?

Dinkelmehl enthält mehr Gluten und damit mehr Eiweiß. Das Eine bedingt das Andere! Außerdem enthält es auch mehr Mineralien. Die verschiedenen Proteinketten im Dinkel machen ihn so bekömmlich. Dazu gehört, dass Dinkel kein Omega-Gliadin enthält, dass soll bei der Verträglichkeit eine große Rolle spielen. Wenn Du Dich dafür interessierst, dann schau mal hier nach: L I N K.

Und die Proteine sind auch gerade bei Sportlern und Menschen, die abnehmen möchten eine wichtige Sache. Denn Gebäck, Brot, Brötchen mit Dinkelmehl können länger satt machen.

Gebratener Tafelspitz auf Dinkelbrötchen
Gebratener Tafelspitz auf Dinkelbrötchen mit Bärlauchöl

Kann man die Dinkelbrötchen einfrieren?

Das funktioniert super gut. Ich backe die Brötchen dazu recht hell aus und lasse sie komplett auskühlen. Wenn das geschehen ist, dann friere ich sie ein. Sobald ich ein paar Brötchen brauche, hole ich sie aus dem Gefrierfach. Den Backofen heize ich inklusive einem Backblechauf 220-240°C Ober-/Unterhitze auf. In der Zwischenzeit können die Brötchen etwas antauen. Sobald die Temperatur erreicht ist, setze ich die Brötchen auf das Backblech und lasse sie ca. 10-15 Minuten aufbacken. Du kannst die Dinkelbrötchen Je nachdem wie braun Du sie haben möchtest auch länger backen. Mit dieser Methode schmecken sie wie frisch vom Bäcker!

Genauso verfahre ich auch mit den Dinkel-Ecken, das sind dreieckige Dinkelbrötchen. Die muss man nicht lange rund formen und ist für Anfänger ein ideales Brötchen. Hier geht´s zum Rezept.

Mein Video zur Herstellung von schnelle Dinkelbrötchen

Hier geht es zum Rezept für schnelle Dinkelbrötchen

Dinkelbrötchen backen

Schnelle Dinkelbrötchen

10 Minuten
Ruhezeit: 2 Stunden 20 Minuten
20 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Sterne anklicken zum bewerten

Silke
Kalorien 201 kcal
Fett 7 g
Eiweiss 7 g
Kohlehydrate 37 g

Zutaten

  • 300 g Dinkelmehl TYP 630
  • 200 g Dinkelmehl TYP 1050
  • 360 g Wasser kühl – handwarm
  • 10 g Salz
  • 6 g Frischhefe max. 3 gr. Wenn bei Übernachtgare

Außerdem

  • Mehl zum Bestäuben
  • 1 Tasse Wasser (heiß)

Anleitungen

Teigherstellung

  • Mehl und Hefe in eine Schüssel geben. Ca. 340 gr Wasser dazu geben, den Rest des Wasser zurück halten.
  • Mit dem Knethaken auf Stufe 1 kneten bis das Wasser aufgenommen ist. Anschließend das Salz und restliche Wasser schluckweise dazu geben bis Du das Gefühl hast, das der Teig genug aufgenommen hat. Er sollte feucht sein und ganz leicht klebrig.
  • Dann den Teig weitere 4 Minuten auf maximal mittlerer Stufe auskneten. Nur so lange wie nötig. Dinkelmehl mag nicht zu lange geschlagen werden.
  • Den fertigen Teig in eine geölte Teigwanne geben und abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Dehnen und falten

  • Den Teig alle 45 Minuten Dehnen und Falten (insgesammt 2 mal). Dazu die Hände leicht ölen und den Teig von Außen lang ziehen und nach Innen (in die Mitte des Teigs) falten. Dies bei allen vier Seiten wiederholen.
  • Zu einer Kugel formen und abdecken. Dies nach weiteren 45 Minuten wiederholen.

Fertigstellung

  • Den Teig vorsichtig auf die mit Mehl bestäubte Arbeitsplatte geben. In 80-85 Gramm Stücke portionieren. Rund formen und mit dem Schluß nach unten weitere 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf maximale Temperatur aufheizen. Bei mir ist das 270°C Ober-/Unterhitze. Dazu stelle ich noch eine Form auf den Boden des Backbleches.
  • Nach den 20 Minuten ein Backpapier ausrollen und mit der Unterseite nach oben auf das Backpapier legen. Auf Wunsch mit Mehl bestäuben.
  • 1 Tasse heisses Wasser in die Auflaufform schütten damit es richtig dampft. Sofort die Tür schließen. Im Backofen ca. 10 Minuten backen.
  • Nach 10 Minuten die Tür öffenen damit der Dampf abziehen kann und weitere 10 Minuten backen bis die gewünschte Bräune erreicht ist.
  • Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen oder noch warm servieren.

Fertigstellung am nächsten Morgen

  • Möchtest Du die Brötchen am Abend zuvor vorbereiten und am Morgen nur noch backen. Dann die Hefe halbieren und weiter verfahren bis zum Formen.
  • Wenn Du sie rund geformt hast, kannst Du sie auf ein bemehltes Brettchen legen und abgedeckt im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen ruhen lassen.
  • Am nächsten Morgen aus dem Kühlschrank holen. Umdrehen und ruhen lassen bis der Backofen inklusive der Backform auf maximal Temperatur aufgeheizt ist. Dann mit Mehl bestäuben und im Backofen wie beschrieben ausbacken.

Notizen

  • Du kannst die Brötchen auch mit Salz, Mohn oder Sesam bestreuen. Dazu die Brötchen nach dem Umdrehen mit Wasser bepinseln und in Mohn, Salz oder Sesam tauchen oder bestreuen.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Meine Backhelfer*

// noch mehr Rezepte mit Dinkelmehl findest Du hier: L I N K  //

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.


2 Kommentare zu „Schnelle Dinkelbrötchen – das beliebteste Rezept“

  1. Hallo Silke, deine Dinkelbrötchen sind echt mega !!!! Ich mache Sie jetzt immer auf Vorrat und friere Sie ein. Nun müssen wir nicht mehr zum Bäcker. Liebe Grüße Michaela

    1. Hallo Michaela,
      das freut mich total. Wir backen sie auch immer gerne auf Vorrat und das spart richtig Geld. So brauchst Du nur einmal den Backofen für eine große Ladung Brötchen anschmeissen und weißt dass Du immer etwas im Gefrierfach hast.
      Ich danke Dir sehr für die Rückmeldung.
      Liebe Grüße
      Silke

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst.

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!