Sauerteig Bärlauch Cracker rezeptaromatische Sauerteigcracker mit Bärlauch und Paprika

Die Sauerteig-Cracker sind sowas von lecker. Mein Basisrezept habe ich bereits hier niedergeschrieben: L I N K  

Sie sind so lecker das ich damit experimentiert habe und ganz klar dass ich hier auch den Bärlauch mit eingesetzt habe. Den Bärlauch habe ich mit einem scharfen Messer geschnitten und da Bärlauch einen dominanten Geschmack hat, habe ich nach einem fruchtigen Gegenspieler gesucht. Den habe ich in den gegrillten Papika gefunden. Diese gibt es bereits im Glas zu kaufen (L I N K*). Im Sommer grille ich sie selbst aber wenn ich sie nicht daheim habe, dann nutze ich sie gerne.

Als weiteren Kick gebe ich hier noch Paprikamark mit dazu. Doch Vorsicht sparsam verwenden, denn es kann schnell zu scharf werden. So jetzt habe ich genug geschrieben.

Hier kommt mein Rezept für die Sauerteigcracker:

Sauerteig-Bärlauch Cracker

Silke Silke

Zutaten

  • 120 g altes ASG Anstellgut direkt aus dem Kühlschrank
  • 50 g Dinkelvollkornmehl / Roggenvollkornmehl etc.. oder auch Weizenmehl 1050 / 812
  • 50 g frischen Bärlauch
  • 40 g Olivenöl Pflanzenöl
  • 30 g Leinsamen und Sonnenblumenkerne andere Saaten
  • 5 g Salz
  • 1 Stück gegrillte Paprika (eine ganze gegrillte Paprika)
  • 1/4 TL Paprikamark
  • Paprika edelsüß oder auch Gewürzmischungen

Herstellung

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die gegrillte Paprika in keine Würfel schneiden. Den Bärlauch waschen, trocken tupfen und klein schneiden.

    Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Auf einem Backpapier 1-2mm dünn ausrollen dazu ein Stück Frischhaltefolie auf den Teig legen. So lässt er sich besser ausrollen, da der Teig klebt.

  2. Mit einem Pizzarollern in die gewünschte Knabbergröße schneiden. Bei uns ca. 3-5cm und im Backofen für ca. 15-20 Minuten backen. Wer mag kann zwischen durch die Backofentür öffnen, so kann die Feuchtigkeit leichter entweichen und sie werden krosser. Oder einen Löffel in die Backofentür und auf 150°C Umluft backen.

  3. Kurz auskühlen lassen und genießen. Luftdicht verschlossen, bleiben sie knackig und halten gut 1 Woche.

Zusatzinfo / Tipps

vegane Bärlauch cracker

  • Als Partycracker füge ich gerne noch eine halbe rohe Zwiebel in feine Würfel geschnitten mit in den Teig.
  • Knoblauch (frisch oder granuliert) schmeckt auch super darin.
  • Käsefans können die Cracker mit herzhaftem Käse bestreuen.

Sauerteig Bärlauch Cracker rezept

 

// weitere Sauerteig Rezepte findest Du hier: L I N K //

// vegane Rezeptideen findest Du hier: L I N K //

Rezept für vegane Cracker und Bärlauch