herzhafte Brezeln veganHerzhafte Mürbeteig Brezeln ( Snack)

Manchmal darf es einfach `ne Kleinigkeit sein. Ne kleine Aufmerksamkeit, aber es soll etwas anderes als Chips, Erdnü

sse und Co sein. Einfach etwas selbstgemachtes und originelles, mit dem keiner rechnet. So bin ich auf die kleinen Brezeln gekommen. Das Rezept stammt ursprünglich von den Grissinis. Diese Leckerei aus Italien lieben wir auch sehr, aber warum aus dem Teig nicht mal kleine Brezeln machen?
Diese Brezeln sind perfekt als Snack, zu einer Jause. Aber sie sind auch ein toller Snack bei Deiner Party oder einen gemütlichen Abend. Da im Teig Käse verbacken wird, sind sie kräftig im Geschmack und ein idealer Begleiter zu einem Glas Wein oder Bier. Aber sie sollten frisch serviert werden!

veganer Brezelsnack

Obwohl es ein Mürbeteig ist, bricht er bei der Herstellung nicht so einfach. So lassen sich die Brezeln ganz einfach biegen und formen. Schau Dir das Rezept an und probiere sie aus.
Tipps für den Belag findest Du beim Rezept.

herzhafte Brezeln vegan

Video zur Herstellung der Mürbeteig Brezeln:

Das Rezept für die Brezeln aus Mürbeteig:

Mürbeteig Brezeln (20 - 30 Stück je nach Größe)

Silke Silke

Zutaten

  • 100 g Weizenmehl TYP 405
  • 50 g Butter alternativ: Margarine
  • 25 g Parmesan oder Pecorino / Höhlenkäse etc. fein gerieben alternativ: veganen Käse
  • 4 EL Wasser
  • 1 TL Thymian getrocknet oder frisch
  • 1/2 TL Salz etwas weniger, je nachdem wie kräftig der Käse ist

Außerdem

  • Olivenöl / Salz / Paprika / Sesam /Kräuter

Herstellung

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine große Schüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einer homogenen Massen verrühren. Mit den Händen zu einem Klos formen und in eine Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank mind. 30 Minuten ruhen lassen.

  2. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit Olivenöl benetzen. Mit einem Pinsel das Olivenöl gleichmäßig verstreichen. Aus der Teigkugel klein Stückchen abstechen und diese länglich rollen. Dabei darauf achten dass die Enden dünn auslaufen. Die dickste Stelle sollte maximal die Dicke eines Bleistiftes haben, (sonst werden sie nicht knusprig) und dann zu einer Brezel verschlingen.

  3. Die ungebackenen Brezeln mit Salz / Sesam / Kräuter oder Paprika bestreuen. Vorsicht Paprika kann verbrennen! Ihr könnt sie auch "Natur" lassen. Auf das mit Olivenöl bepinselte Backpapier geben und im Backofen ca. 10-12 Minuten im unteren Drittel knusprig backen. Ich bleibe neben dem Backofen stehen, da es sehr schnell gehen kann und sie nicht zu dunkel werden sollen. Fertig.

Zusatzinfo / Tipps

  • Bei den Kräutern kannst Du spielen. Ein Oregano, Schnittlauch oder Majoran kann ich mir hier sehr gut vorstellen.
  • Aber auch bei den Gewürzen kannst Du spielen. Sei es mit Pfeffer, Paprika etc. Doch aufpassen dass sie Gewürze nicht verbrennen.

// weitere Snack-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// hier findest du weitere Saucen / Dip für die Brezeln: L I N K //

herzhafter Mürbeteig