Zucchinitarte

Herzafte Zucchinitarte


Zucchini trifft Tomate und Käse

Diese Zucchinitarte ist einfach in der Herstellung und der knusprige Mürbteig schmeckt durch den verwendeten Käse hervorragend. Mit wenigen Zutaten bekommst Du ein tolles Hauptgericht oder auch eine leckere Beilage für das ganze Jahr.

Die Zucchini ist ein vielseitiges Gemüse für jede Menge Rezeptideen. Hier findest Du meine Sammlung Rezepte mit Zucchini.


Zucchinitarte gebacken

So mache ich meine Zucchinitarte

Sie ist etwas aufwendig, das gebe ich zu, aber wenn man die Aufgabe in Etappen einteilt, kann man sie sogar richtig gut vorbereiten und zum richtigen Zeitpunkt in den Ofen schieben. Zuerst wird der Mürbeteig hergestellt, ausgerollt und in einer gebutterte und melierten Tarteform ausgelegt. Der Teig muss dan eine Stunde ruhen. Dann geht es an die Zutaten. Die Zucchini in Spalten schneiden. Die Tomaten in Scheiben schneiden und gegebenenfalls halbieren. Die Zucchini in einer Pfanne mit Öl braun anbraten. Für die Royal, den Quark, Sahne, Eier, Käse und Kräuter mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken und auf der Tarte verteilen.

Vielseitige vegetarische Tarte

Sie ist so universell, dass man sie auch immer wieder gut abwandeln kann. Sei es, dass Du einen anderen kräftigen Höhlen- oder Bergkäse verwendest, dann kann sie deutlich herzhafter schmecken. Mit einem mittelalten Gouda aber auch milder werden. Der Käse im Teig und in der Füllung lässt mich kein Fleisch vermissen. So wie ich hier auch noch kleine Tomaten als Farbklecks auf der Tarte verwendet habe, kannst Du auch andere Gemüsesorten zur Deko verwenden.

Meine Lieblings- Gewürze und Kräuter zur Zucchini

Bei den Kräutern nehme ich am liebsten frische Kräuter. Wenn ich gerade mal keine zu Hause habe, dann gehen auch getrocknete Kräuter. Meine Lieblingskräuter für die Zucchini sind (Zitronen-) Thymian und Oregano, Basilikum weniger. Ich kombiniere sie aber auch gerne mit etwas frischer Chili.

Was esse ich zu einer Zucchinitarte?

Als Hauptgericht ist mein Rezept für die Zucchinitarte für zwei Personen ausreichend. Als Beilage reicht sie gut für 4 Personen. Dazu ein frischer Sommersalat oder auch zu einem deftigen Steak. Mein Favorit ist ein Fisch ob roh oder gegart. denn die Tarte schmeckt kalt noch genauso gut. Natürlich passt Sie auch zu einem schönen Tappas Abend mit Freunden.


Wie kann man Zucchini-Tarte aufbewahren?

Zucchinitarte gebacken

Dazu lasse ich sie komplett auskühlen und gebe sie abgedeckt mit Frischhaltefolie in den Kühlschrank. Dort hält sie sich 1-2 Tage ohne Problem frisch.

Mein Rezept für die Zucchinitarte:

Zucchinitarte

Herzhafte Zucchinitarte

30 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
40 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Sterne anklicken zum bewerten

Silke
Kalorien 505 kcal
Fett 12 g
Eiweiss 12 g
Kohlehydrate 41 g
Rezept für 4 Personen

Zutaten

Mürbeteig

  • 200 gr Weizenmehl TYP 405
  • 100 gr Butter kalt
  • 30 gr Parmesan gerieben oder Höhlenkäse / Bergkäse
  • 1 Stück Ei
  • 1/2 TL Salz

Füllung

  • 100 gr Magerquark
  • 100 gr Sahne
  • 2-3 Stück Zucchini je nach Größe
  • 2 EL Öl
  • 3 EL geriebener Parmesan
  • 2 Stück Eier Größe L
  • 1-2 Stück Tomaten
  • 1-2 EL Thymian/Rosmarin/Oregano frisch
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • Salz / Pfeffer / Paprika / Muskatnuss

Anleitungen

Mürbeteig


  • Alle Zutaten für den Mürbeteig in einer Schüssel rasch zu einem Teig verarbeiten. Den Teig zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen, in die gebutterte und mehlierte Tarteform ausrollen. Den Teig fest in die Form geben und den Rand festdrücken. Gut 1 Stunde kühl stellen.

Füllung

  • Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zucchini in Spalten schneiden. Tomaten in Scheiben ggf. halbieren. Die Zucchini mit dem Öl braun anbraten Die Knoblauchzehe fein würfeln und zu den Zucchinis geben.
  • Auf der Tarte verteilen und die Tomate dekorativ dazu geben.
  • Quark, Sahne, Eier, Käse und Kräuter mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken und auf der Tarte verteilen.
    Im Backofen für 30-40 Minuten goldbraun backen und servieren.

Notizen

 
  • Diese Tarte funktioniert auch mit anderen Gemüsesorten.
  • Wer mag kann auch gerne Zwiebeln mit dazu andünsten.
  • Dazu passt auch eine leichte Tomatensauce.
  • Statt Magerquark kannst Du auch einen Ricotta nutzen.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Meine Backhelfer für die Zucchinitarte:

Zucchinitarte gebacken

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst.

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!