BrotbeilageLeckere und aromatische Brotfackeln

 

Gerade jetzt zur Grillsaison sind die Brotfackeln ein echter Hingucker und wenn Du sie im Backofen vorbackst, kannst Du sie ohne Probleme zum BBQ oder der nächste Party einfach mitbringen. Falls es gewünscht ist, kannst Du sie noch einmal im Grill erwärmen.

Die Brotfackeln kannst Du ganz individuell würzen. Ich mache gerne zwei verschiedene Versionen, so hast du die Wahl besser zu deinem restlichen Essen schmeckt.

Ich schreibe Dir aber gerne noch ein paar Ideen dazu auf. Vielleicht bekommst Du so noch mehr Inspiration, was Du alles in die Fackeln mischen kannst.Die Teigbasis ist mein normaler Pizzateig. Das Rezept findest Du hier bei den Brotfackeln.

Brot zum Grillen

Video zur Herstellung der Brotfackeln:

Rezept zur Herstellung der Brotfackeln und verschiedenen Geschmacksrichtungen:

Brotfackeln

Author Axel

Zutaten

Teig

  • 250 gr Weizenmehl TYP 550
  • 125-150 ml kaltes Wasser
  • 7 gr Hefe wenn Du Zeit hast
  • 5 gr Salz
  • 2 gr Zucker
  • 1-2 TL Olivenöl

Mischungsvorschlag 1

  • 1-2 Stängel Rosmarin
  • 1-2 Stängel Thymian
  • 7-10 Blätter Basilikum
  • 5-6 Blättchen Oregano
  • Schnittlauch oder Knolauch

Mischungsvorschlag 2

  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Paprikamark
  • 1/2 TL granulierter Knoblauch
  • 1/2 TL Paprikapulver

Mischungsvorschlag 3

  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Tahin
  • 1/2 TL granulierter Knoblauch
  • etwas frischen Chili

Mischungsvorschlag 4

  • 1/2 Stück Zwiebel gewürfelt
  • 1-2 Zehen Knoblauch gewürfelt
  • etwas gemahlenen Kümmel

Michungsvorschlag 5 (Kids)

  • 1-2 EL Ketchup
  • 1/2 TL granulierter Knoblauch
  • 1/2 TL Paprika mild

Außerdem

  • 8-10 Holzstäbchen

Herstellung

Teig

  1. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und bei mittlerer Stufe kneten bis sich der Teig von der Schüsselrand löst. Das kann gut 10 Minuten dauern.
  2. Den Teig in 2 oder 3 Portionen teilen (je nachdem wieviel verschiedene Brotfackeln du backen magst).

  3. Für Mischung 1:

    Alles sehr klein hacken und zu dem Hefeteig geben.

    Für Mischung 2:

    Alles durchmischen und zum Hefeteig geben.

    Für Mischung 3:

    Chili probieren, je nach Schärfe die Kerne entfernen (wenn zu scharf) und sehr fein hacken und mit den restlichen Gewürzen mischen.

    Für Mischung 4:

    Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und mit gemahlenen Kümmel zu dem Teig geben. Auf Wunsch die gedrehten Brotspieße vor dem Backen mit Kümmel und grobem Salz bestreuen.

    Für Michung 5:

    Alles durchmichen und zum Hefeteig geben.

  4. Den Teig in eine geölte Schüssel mit Deckel geben und bei Zimmertemperatur gut 2 Stunden ruhen lassen.

    Für die schnelle Variante die Hefemenge einfach verdoppeln und an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

Fertigstellung

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

    Den Teig auf eine bemehlte Unterlage geben und straff aufrollen. Dazu den Teig von außen in die Mitte ziehen bis er genug Spannung hat und rund formen.

  2. Mit einer Teigkarte etwas von dem Teig abstechen und länglich rollen. Etwa doppelt so lange wie der Holzspieß.

    Auf dem Holzspießt ganz locker herum wickeln (siehe Video). Die Enden mit einander verschließen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  3. Mit Wasser besprühen und im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten backen. (Je nach gewünschtem Bräunungsgrad)

    Fertig!

Meine Backhelfer für die Brotfackeln:

// weitere  Brot-Beilagen Ideen findest Du hier: L I N K //

// weitere BBQ Ideen findest Du hier: L I N K //

5 Kommentare

  1. Simone

    Liebe Silke, die Fackeln sehen super aus, wie Mini-Stockbrote.
    Vielen Dank für die schöne Idee.

    Antworten
    • SilkeC

      Vielen Dank liebe Simone.
      Daran sollten sie auch erinnern und so etwas essen auch die Kids gerne. Gerade wenn man grillt möchte man nicht immer soviel Brot dazu essen aber so eine Kleinigkeit geht immer.
      Habe einen schönen Sonntag.
      Viele Grüße
      Silke

      Antworten
  2. Sabine

    Das sieht super aus und klingt auch gut, vor allem die Variante mit dem Curry reizt mich sehr! Danke für die Rezepte ☺️ liebe Grüße aus dem Mausloch!
    Sabine

    Antworten
    • SilkeC

      Vielen Dank liebe Sabine. Probiere sie aus. Wir haben einen Teil tiefgefroren. Man weiß ja nie, wann überraschend Gäste kommen.
      Viele Grüße ins Mausloch!
      Silke

      Antworten

Wie hat Dir das Rezept gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Stockbrot Rezept
* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.