WeihnachtstorteWeihnachtliche Schokoladen-Kirschtorte mit Eierlikör

Dieses Jahr bin ich bei dem Adventskalender von der lieben Jushka und ihrem Blog Sugarprincess dabei. Hier gibt es immer jede Menge YouTuber und Blogger-Kollegen die sich tolle Ideen für die Adventszeit einfallen lassen. Ein Aufstellung findest Du hier: Sugarprincess Christmas Cookie Club 2019 .

Diesmal bin ich mit einer Schokoladen-Kirschtorte mit Eierlikör dabei, der herrlich schokoladig schmeckt. Da er ganz gemütlich vorbereitet werden kann, hast Du jede Menge Zeit für die anderen wichtigen Dinge im Leben.

Ich starte mit meinem herrlichen Schokoladenbiskuit. Da kommt zu meinem Standartrezept noch einen halben Teelöffel Spekulatius-Gewürz hinein.

 

Video zur Herstellen der Schokoladen-Kirschtorte:

Genutzte Geräte:

Schokoladen-Kirschkuchen mit Eierlikör

Silke SilkeC

Zutaten

Biskuit Teig

  • 175 gr Zucker
  • 120 gr Weizenmehl TYP 405
  • 80 gr Speisestärke
  • 50 gr Zartbitterschokolade gerieben / gemahlen
  • 5 Stück Eier getrennt
  • 2 Stück Eiweiß optional
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 1-2 EL Back-Kakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 TL Spekulatius Gewürz oder Lebkuchengewürz

Kirschen

  • 1 Glas Schattenmorellen (Sauerkischen, 680gr Füllgewicht)
  • 1 Päckchen Puddingpulver (Vanille / Mandel oder Sahne)
  • 1-2 EL Zucker
  • 450 ml Kirschsaft (den Saft aus dem Glas, mit etwas Wasser verlängert)

Eierlikörcreme

  • 350 gr Sahne
  • 500 ml Eierlikör
  • 7 Blatt Gelatine
  • 110 gr Zucker
  • 50 gr Stärke

Verzierung

  • 400 gr Sahne
  • 1 Päckchen Sahnsteig optional, wer sicher gehen möchte das sie Sahne hält. Bei mir ging es ohne.

Herstellung

Biskuit

  1. Backofen auf 175-180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eiweiß mit der Prise Salz und dem Wasser in eine Schüssel geben und steif schlagen. Dabei den Zucker mit dem Vanille-Extrakt einrieseln lassen. Den Eischnee bei Seite stellen.
  2. Die trockenen Zutaten (inkl. Schokolade) miteinander mischen. Eigelb cremig aufschlagen. Die trockenen Zutaten in zwei Etappen mit dem Eiweiß vorsichtig unter das Eigelb heben. Dazu nutze ich den Handschneebesen. Nicht mehr als notwendig rühren damit das Eiweiß seine Stabilität behält.
  3. Den Springformboden mit Backpapier auslegen. Den Rand nicht buttern! Der Kuchen kann sonst nicht am Rand "hochklettern". Die Teigmasse in den Form füllen, glatt streichen (am leichtesten mit einer Teigkarte oder einer Winkelpalette):
  4. Für die Isoliertechnik ein großes Stück Alufolien, mehrfach falten und eng um die Springform wickeln. Im Backofen im unteren Drittel 45-50 Minuten backen (STÄBCHENPROBE).
  5. Den Kuchen aus dem Backofen holen. 10 Minuten auskühlen lassen und dann mit einem Messer am Rand entlang fahren. Wenn der Teig vom Rand gelöst ist, den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen. Das kann gut 1-2 Stunden dauern. Jetzt kann er durchgeschnitten werden.

Kirschen

  1. Die Kirschen in ein Sieb geben und den Saft auffangen. Den Saft auf die gesammt Flüssigkeitsmenge verlängern und einige Eßlöffel davon zur Seite geben den Rest in einem Topf. Das Puddingpulver in ein Schälchen geben und mit der Flüssigkeit verrühren. In den Topf mit dem Kischsaft rühren. Immer weiter rühren bis die Flüssigkeit kocht, gut aufkochen und vom Herd nehmen. Die Kirschen unterheben.

  2. Um den Boden des Kuchens einen Torten setzen und die Kirschfüllung auf den Tortenboden geben. Dabei auspassen das am Rand und in der Mitte nur der Saft ist. So schneidet sich die Torte später einfacher.

    Den zweiten Tortenboden direkt darauf geben und gut auskühlen lassen.

Eierlikörcreme

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 200 ml, Stärke und Zucker in einem Topf unter Rühren aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Sobald die Sahne nicht mehr kocht, den Eierlikör einrühren und die ausgedrückte Gelantine in die Creme rühren. Sie wird sich sofort auflösen.

  2. Die Creme gut abkühlen lassen bis sie etwas kühler als deine Hand ist. Also ca. Zimmertemperatur hat. Dann die restliche, kalte Sahne steif schlagen.

    Die Eierlikörcreme aufschlagen und die Schlagsahne vorsichtig unter die Masse haben und in den Kühlschrank stellen bis sie zu gelieren beginnt.

  3. Dann ca. 1/2 oder 2/3 der Creme auf den zweiten Boden streichen und den obersten Boden locker darauf geben. Die restliche Creme in einen Spritzbeutel geben. Mit dieser Creme können wir die Torte später verzieren.

  4. Die Torten in den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen.

Einkleiden

  1. Wenn die Torte durchgekühlt ist darf die restliche Sahen (400 gr) steifgeschlagen werden und die Torte damit eingestrichen, evtl. mit der restlichen Eierlikörcreme verziert werden.

    In der Mitte habe ich gebrante Mandeln grob gehackt. Das war mega lecker.

Zusatzinfo / Tipps

Isoliermethode     Schokoladenbiskuit

Schokoladen-Kirschkuchen mit Eierlikör als naked cake     Weihnachtstorte

  • Wenn Du magst, kannst Du die Böden auch mit tränken. Dazu eignet sich Leuterzucker, Mandellikör etc.
  • Zur Verzierung eignen sich auch Mandelkrokant, Schokospäne....
  • Du kannst die Torte schon ein/zwei Tage vorher herstellen. Sie wird nicht trocken werden. Dann aber die Sahne für die Verzierung erst an dem Tag herstellen, andem Du sie servierst.

weihnachtliche Sahnetorte     Anschnitt der Kirschsahne Torte

Täglich gibt es auch etwas Schönes zu gewinnen – daher schaut bitte auf dem Blog vorbei, um die Gewinnfrage beantworten zu können. Dort findet ihr auch die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel, das immer nur einen Tag läuft.
Hier findet Ihr noch weitere Infos bei der lieben Yushka: https://bit.ly/SCCCGewinnspiel
Hier findet Ihr alle Teilnehmer des Adventskalenders: https://bit.ly/SCCC19

Schokoladen-Kirschkuchen Rezept

// Das Rezept zu meinem Eierlikör findest Du hier: L I N K //

// Weitere Weihnachtsrezept stehen hier für Dich bereit: L I N K //

Rezept für Weihnachtskuchen