Panettone zu Weihnachten kennt jeder aber die Wenigsten kennen ihn zu Ostern. Also wenn ich ehrlich bin, ich kann Panettone eigentlich immer essen. Was spricht dagegen?

Ich kenne nichts, also gibt es einen herrlich frischen Panettone! Er duftet nach Orangen, Zitrone und herrlichen Hefeteig. Und da ich ihn gerne verschenke, mache ich gleich 5 Mini-Panettone daraus. Ich backe ihn in einer Kingsize Muffinform*. Ich liebe diese Form, weil man hier wirklich einen kleinen Kuchen hat und nicht nur ein Stückchen. Wer keine Panettone Form hat, kann ihn gerne in einer 18-20cm Springform backen. Der herrliche Teig des Panettone fühlt sich in jeder Form wohl und sorgt auf dem Osternbruch für leuchtende Augen.

Starten wir mit dem Teig

*in der Klammer steht die vegane Variante bzw. die Austauschmöglichkeit für vegan*

Video zur Herstellung

Oster - Panettone

Anzahl 5 Portionen
Author SilkeC

Zutaten

Vorteig

  • 85 gr Weizenmehl TYP 405
  • 75 gr Wasser
  • 1 Prise frische Hefe (einige Krümel)

Hauptteig

  • 1 Portion Vorteig
  • 270 gr Weizenmehl TYP 405
  • 80 gr Milch (Mandelmilch oder Apfelsaft) Zimmertemperatur
  • 80 gr Butter (Magarine)
  • 70 gr Zucker
  • 10 gr frische Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 2 Kaspel Kardamom

Füllung

  • 200-250 gr Trockefrüchte (Rosinen, Soft-Aprikosen, Zitronat, Orangeat, Cranberrys)
  • Amaretto / Rum Optional

Beistreichen

  • 10 gr Butter (pflanzliche Butter oder Magarine) flüssig
  • Hagelzucker optional

Herstellung

Vorteig

  1. Die Hefe im Wasser auflösen und mit dem Mehl zu einem Teig verkneten. Über Nacht (ca. 12 Stunden) bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Füllung

  1. Softaprikosen klein schneiden und zusammen mit den Rosinen in Rum, Amaretto oder Kirschsaft über Nacht einweichen. (Wer das nicht mag, lässt den Schritt einfach weg). Ich mache dies um die Früchte noch saftiger zu haben.

Hauptteil

  1. Kardamomkapseln öffnen und das Innere der Kapsel gut zermahlen.

    Alle Zutaten für den Hauptteig zusammen fügen und mit dem Vorteig zu einem tollen verrühren. Zum Schluß mit der Hand die Früchte für die Füllung zugeben. Zugedeckt 1 Stunde bei Zimemrtemperatur "anspringen" lassen. Danach gut 5 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Nach der Ruhezeit den Teig rund formen (für einen Teig) oder in die gewünschten Portionen schneiden und dann rund formen. Die Form am Boden ausbuttern und den Rand mit Backpapier auskleiden. Der Teig sollte ca. 50% bis zu 2/3 der Form ausfüllen.

    Den Teig hinein geben und weitere 2 Stunden abgedeckt in der Backform ruhen lassen. Den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  3. Den Panettone kreuzweise einschneiden und mit der flüssigen Butter bepinseln. Mit Hagelzucker bestreuen und recht weit unten im Backofen einschieben. Nach 10 Minuten die Temperatur auf 180 °C senken und gut 30 Minuten fertig backen (für kleine Panettone, für einen großen evtl. 10 Minuten länger). Den Kuchen kurzauskühlen lassen, herausholen und genießen!

Zusatzinfo / Tipps

Oster-Panettone  ungebacken

Panettone vor dem Gehen

Oster-Panettone mit flüssiger Butter

Panettone nach dem Gehen

Oster-Panettone mit flüssiger Butter

Panettone vor dem Backen

Oster-Panettone

Panettone frisch aus dem Ofen

 

TIPs

  • die Früchte können variieren, wie Ihr möchtet bzw. was Ihr Zuhause habt und möchtet
  • In dem Teig könnt Ihr auch Zimt und / oder Anis mit dazu geben.
  • Statt die Früchte in Alkohol einzulegen geht auch Apfel-/ Orangensaft aber auch Wasser. Die Früchte sind dadurch saftiger und geben den Kuchen mehr Feuchtigkeit. Dadurch hält der Kuchen länger

 

Oster Panettone traditionell und vegan

* Affiliate Links.
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.