Briochekuchen“Drei Königskuchen”

Dieser Briochekuchen ist als “Drei-Königskuchen” entstanden. Diesen Brauch pflegt man weniger bei uns, er wird mehr in der Schweiz und in Frankreich gepflegt aber ich finde ihn einfach schön. Deshalb habe ich ihn übernommen und verstecke noch einen Mandelkern in ihm. Wer den Mandelkern findet, der König für einen Tag.
Wer mehr über den Brauch erfahren möchte, der kann es gerne hier bei Wikipedia nachlesen.

 

Wir lieben warme Brioche am Sonntag Morgen. Wenn der Kaffee duftet und der Briochekuchen schön warm aus dem Ofen kommt. Das mache ich gerne wenn Besuch kommt. Oder Besuch über Nacht bleibt. Dann richte ich den Teig am Abend schon vor. Gebe ihn in die Form und stelle ihn bis zum nächsten Morgen in den Kühlschrank. Wenn es schneller gehen muss, dann reicht es auch wenn er bei Zimmertemperatur nochmal 1-2 Stunden gehen kann. (Die Kugeln müssen sich deutlich vergrößert haben, sie Foto).

So kann ich mich um meine Gäste kümmern und freu mich auf die strahlenden Gesichter, wenn die Brioche aus dem Backofen kommt. Heißt es eigentlich “der” under “die” Brioche? Egal, es heisst leckere Brioche.

Als Basis nehme ich meinen Briocheteig und stelle ihn wie gewohnt her.

Buttriges Brioche

Author Silke

Zutaten

  • 600 gr Weizenmehl TYP 550
  • 125 gr Sahne
  • 125 gr Wasser
  • 100 gr Zucker
  • 60 gr Butter Zimmertemperatur
  • 1/2 Päckchen frische Hefe
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb + 2 - 3 EL Sahne
  • 1 Prise Salz

Herstellung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde machen. In die Mulde den Zucker, die Hefe hinein bröseln, die Sahne und das Wasser dazu. Alles gut 15 Minuten gehen lassen.

  2. Butter, Ei und Salz hinzufügen und alles gut durchkneten. Den Teig gut 2-3 Stunden gehen lassen oder im Kühlschrank über Nacht gehen lassen.
  3. Nachdem alles gut zu einem Teig verknetet ist, habe ich den Teig länglich geformt und halbiert. Aus den Hälften habe ich insgesammt je 4 Teile abgestochen sodaß ich zum Schluß 8 Teigstücke habe. Diese habe ich rund geformt und in eine gebutterte Quicheform* gegeben und 1 Stunde bei Zimmertemperatur (abgedeckt) gehen lassen.

    Anschließend die Kugeln mit Ei/Sahne Mischung bestrichen und ab in den Kühlschrank(abdecken).
    (Für Schnelle einfach mit dem nächsten Schritt weitermachen aber nur weitere 20 Minuten ruhen lassen).

  4. Am nächsten Morgen bei Zimmertemeratur nochmal gut 30-45 Minuten gehen lassen. Mit der restlichen Ei /Sahne Mischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 °C vorheizen und ca. 30-40 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen (dabei die Temperatur auf 200°C abfallen lassen).

Bildbeschreibung

Nachdem alles gut zu einem Teig verknetet ist, habe ich den Teig länglich geformt und halbiert. Aus den Hälften habe ich insgesammt je 4 Teile abgestochen sodaß ich zum Schluß 8 Teigstücke habe. Diese habe ich rund geformt und in eine gebutterte Quicheform* gegeben und 1 Stunde bei Zimmertemperatur (abgedeckt) gehen lassen.

Sonntags Briochekuchen       Sonntags Briochekuchen

Anschließend die Kugeln mit Ei/Sahne Mischung bestrichen und ab in den Kühlschrank (abgedeckt).

  

Am nächsten Morgen bei Zimmertemeratur nochmal gut 30-45 Minuten gehen lassen. Mit der restlichen Ei /Sahne Mischung bestreichen  und mit Hagelzucker bestreuen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 °C vorheizen und ca. 30-40 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen (dabei die Temperatur auf 200°C abfallen lassen).

Sonntags Briochekuchen     Sonntags Briochekuchen

Aufpassen dass sie nicht zu dunkel werden, ggf. abdecken.

Sonntags Briochekuchen

* Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Briochekuchen