Burger mit Brioche Buns BurgerLeckere Brioche Burger-Buns

Brioche Burger-Buns. Die Burgerbrötchen schnell selbst gemacht.

Die Grillsaison ist wieder eröffnet, obwohl war sie jemals vorbei? Egal, jetzt gibt es wieder viele selbstgemachte Burger mit Pulled Pork, Hackfleisch-Patties oder auch vegetarischen und sogar veganen Patties Alle haben eines gemeinsam. Wenn sie vom Grill kommen brauchen die einfach ein vernünftiges Burgerbrötchen! Ein richtig softes Bun, welches auch lecker schmeckt und nicht so schnell durchweicht. Die günstigen Burger-Buns aus der Verpackung sind mir persönlich meistens zu süß, viel zu weich und sowieso zu groß. Also müssen ein paar richtig gute Brötchen her. Geschmacklich ganz nach meinen Vorstellungen und die Größe nach meinem Appetit. Genau dafür gibt es diesen Beitrag zu den Brioche Burger-Buns

Brioche Burger Buns

Diese Brioche Burger-Buns wirst Du lieben und drücken.

Diese Burger Brötchen sind stabil und und zerfallen nicht wenn der Fleischsaft und die Soße eindringt. Für dich bleibt der pure Genuss aus Deinen Burger Zutaten.

Ich nehme den Mund voll, ich eiß. Aber ich bin überzeugt von meinem Rezept. So viele haben es schon nachgebacken, auch die die der Meinung waren daß es zu aufwändig oder zu schwierig für sie selbst ist. War es nicht. Alle waren begeistert!

Mein Rezept reicht für 9-10 Brötchen.

Brioche Burger Buns

Silke Silke

Zutaten

Teig

  • 250 gr Weizenmehl TYP 1050
  • 250 gr Weizenmehl TYP 405
  • 150 ml Wasser Zimmertemperatur
  • 75 ml Milch Zimmertemperatur
  • 60 gr Butter weich
  • 2,5 EL Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 2 TL Salz
  • 20 gr Frischhefe

Bestreuen

  • 1 Stück Ei
  • Sesam

Herstellung

Vorteig


  1. Das Wichtigste das Du alle Zutaten 1-2 Stunden vor Gebrauch aus dem Kühlschrank holst. Sie sollten alle Zimmertemperatur haben. Falls es zu knapp wird. Einfach den Backofen auf 80°C für 5 Minuten vorheizen und alles für 20 Minuten in den ausgeschalteten Backofen stellen.


  2. Die Hefe in ein kleines Gefäß bröseln und mit Zucker vermischen. Kurz stehen lassen, bis sich die Hefe verflüssig hat.

    In der Zwischenzeit Milch und Wasser in einen Topf geben und vorsichtig auf Körpertemperatur (ca. 37 Grad) erwärmen. Einfach den Finger in die Flüssigkeit halten. Wenn sie leicht war ist, habt Ihr die perfekte Temperatur. Dann zu dem Hefe-Zucker-Gemisch geben. An einen warmen Ort ca. 10-20 Minuten anspringen lassen. bis sich dicke Blasen und Schaum auf der Oberfläche bilden.


Hauptteig


  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten.  Dafür mit der Küchenmaschine für ca. 10 Minuten den Teig kneten lassen.

    Am Ende der Zeit sollte sich der Teig fast komplett vom Rand der Schüssel lösen. Ist er etwas zu weich, dann ganz vorsichtig etwas Mehl dazu geben und kurz kneten lassen.

    Dann darf der Teig aus der Schüssel, auf eine bemehlte Arbeitsfläche. Knetet ihn nochmal gut durch. Aber nur soviel Mehl als unbedingt notwendig.

  2. Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt für ca. 2 Stunden ruhen lassen. Schaut nach der ersten Stunde nach wie gut er geht. Sollte er den Rand erreichen, dann in kurz zusammen stossen. Das tut dem Teig gut!

    Nach der Ruhe nehmt Ihr den Teig raus. Knetet ihn nochmal durch und teilt ihn in 103-105 gr schwere Teigstücke.


  3. Formt die Teigstücke zu einer Kugel und drückt sie platt.  Klappt die Ecken immer rundherum in die Mitte.  So bekommt Ihr die Spannung in den Teig. Nehmt die Teigkugel, dreht den Schluss nach unten und wirkt sie rund (wie ein Knödel).


  4. Setzt Eure Brötchen mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech mit Backpapier. Deckt sie ab und gebt Ihnen weitere 30 Minuten Ruhezeit. In der Zwischenzeit heizt Ihr den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor. Stellt eine kleine Auflaufform auf den Boden des Backofens.

    Verquirrlt das Ei mit 1 EL Wasser. Bestreicht Eure Buns damit und bestreut sie mit Sesam.

    Das Backblech kommt auf die mittlere Schiene des Backofens und in die Auflaufform gebt ihr jetzt eine Tasse warmes oder besser heißes Wasser!


  5. Nach 15 Minuten öffnet Ihr den Backofentür, damit der Dampf abziehen kann. Evtl. auch die Auflaufform entfernen, falls sie noch Wasser enthält.

    Für ca. weitere 10 Minuten backen, bis sie die Bräune haben, die Euch gefällt.

    Fertig. Jetzt dürfen sie aus dem Ofen.


Zusatzinfo / Tipps

    Burger Buns bestrichen mit Sesam

Brioche Burger Buns     Brioche Burger Buns

Burger mit Brioche Buns Burger

Brioche Burger Buns

Du hast wenig Zeit und brauchst noch ein paar schnelle Steak-Brötchen?
Hier habe ich ein Rezept für Dich: L I N K

 

3 Kommentare

  1. Nina Cooking

    Ich kann meinen Kühlschrank leider nicht auf 80°C vorheizen 😉

  2. Doris

    Hallo Habe mit Hefewasser probiert aber es klappt nicht kannst du mir einen Rat geben Danke

    • Silke

      Hallo Doris,
      was klappt daran nicht? Hasst du unbehandelte (nicht geschwefelt etc.) Trockenfrüchte genommen?
      Diese in einen Behälter geben, den Honig oder Zucker dazu und in ganz saubere Flaschen abfüllen. Diese Flaschen in der Sonne stehen lassen. Dann müssen sie zu gären anfangen.
      Wenn sie anfangen säuerlich / nach Obstessig zu riechen und beim Öffnen der Flasche zischen, bist Du auf dem richtigen Weg.

      LG Silke

Brioche Burger Buns

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.