Rhabarber Blechkuchen mit weißer Schokolade

Dieser Rhabarberkuchen ist, wie viele, ein Blechkuchen. Hier habe ich ein kleine Blech dafür genutzt. Somit ist er schnell gegessen und man kann den nächsten Rhabarberkuchen probieren. Dieser Kuchen ist herrlich weich und fruchtig. Denn der Apfelsaft unterstützt den Rhabarber ungemein. Die Säure von Rhabarber und die zarte Süße von der weißen Schokolade ergänzen sich traumhaft. So saftig zart und auch für die Jenigen unter Euch geeignet, die keine weiße Schokolade mögen. Man bemerkt sie nicht! Sie unterstreicht den Rhabarber ganz dezent!

Mein Rhabarber Blechkuchen Rezept für Dich:

1,2 kg Rhabarber
200 g weiße Kuvertüre
250 g weiche Butter
200 g Zucker

100 ml Apfelsaft
4 Eier (Kl. M)
400 g Mehl

3 TL Backpulver

2 EL Puderzucker
1/2 EL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker
1Prise Salz

Hier das Video zur Herstellung

Den Rhabarber schälen und in 2cm breite Stücke schneiden. Kuvertüre fein hacken.

Butter, Zucker und1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers mind. 5 min. schaumig schlagen. Anschließend die Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Apfelsaft unter die Masse rühren. Die Hälfte der Kuvertüre unterheben.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Teig auf ein gefettetes Backblech (40 x 30 cm, oder kleiner) streichen und den Rhabarber darüber verteilen. Auf der mittleren schiene 20 min. backen. Anschließend die restliche Kuvertüre auf den Kuchen streuen und weitere 15 min. backen.
Auf dem Blech abkühlen lassen und in Stücke schneiden.
Backzeit: ca. 35-40 Minuten

Herstellung: 15 Minuten

Serviervorschlag:

Mit Puderzucker bestreuen, dazu steifgeschlagene Sahne servieren.

// Weitere leckere Rhabarber-Rezepte findest Du hier: L I N K //