Bratpaprika selbst herstellen

Bratpaprika mit Feta – schnell aus der Pfanne

Gemüse aus der Pfanne

Bratpaprika sind so schnell und einfach hergestellt. Zusammen mit etwas Würze und Schärfe abgeschmeckt eine Wucht. Das kannst Du auch

Die wichtigsten Inhalte für Dich zusammen gefasst

Pimientos de Padrón Rezept, Bratpaprika Rezept

Was sind Bratpaprika?

Aktuell bekommt man überall die kleinen Bratpaprika zu kaufen. Wir lieben sie, denn sie sind meistens recht mild und ein super schneller Snack. In Spanien kennt man sie unter “ Pimientos de Padrón „. Dort werden sie mit etwas Olivenöl und Salz in einer Pfanne scharf angebraten und sind fester Bestandteil von Tapas. Dort habe ich sie auch das erste Mal gegessen. Abends, wenn es kühl wurde, ging es in ein Lokal in Strandnähe und dort haben wir verschiedene Tapas bestellt. Da gab es Albóndigas, Manchego und auch patatas bravas waren regelmäßig mit dabei.
Die Tapas wurden mit den Fingern oder mit Zahnstochern aufgespießt, gegessen. Das war einfach und sowas von lecker. Wir haben diese Tapas-Kultur mit nach Deutschland genommen und pflegen sie im Sommer immer noch sehr gerne. Gerade mit Freunden ist das eine schöne Möglichkeit, leckeres Essen zu zelebrieren und für jeden ist was dabei.

So machst Du perfekte Bratpaprika

Wie serviert man Bratpaprika?

Die einfache Version (padron peppers) ist es, sie in einer heisen Pfanne mit Olivenöl anzubraten. Anschließend sie mit Salz bestreuen und in einer Schale zu servieren. Aber das kann man auch abwandeln. Ich brate sie gerne mit Knoblauch und Chili an und serviere sieinklusive des Öles, das sind die Pimentos de Padron. Manchmal brösele ich noch etwas Feta darüber, dann wird aus den Bratpaprika eine vegetarische und ketogene Mahlzeit. Man kann die kleinen Paprikaschoten auch füllen. Eine Version ist mit Forellenfilet, Frischkäse, Kapern und grünem Pfeffer. Eine vegetarische Füllung wäre mit Frischkäse, getrockneten Tomaten und Basilikum oder Thymian. Aber auch mit Anchovis, Frischkäse, Gouda, etwas Thymian und Chili. Zusätzlich könnte man die Bratpaprika auch mit Speck ummanteln und mit anbraten. So, wie man es von Datteln kennt.

Damit habe ich die Bratpaprika gemacht. Eine traumhafte Pfanne und wiederbeschichtbar!
  • Einfaches und fettfreies Kochen ermöglichen Ihnen die erstklassigen Antihafteigenschaften dieser praktischen Bratpfanne. Die Reinigung gelingt schnell und einfach, weil Speisen nicht mehr anhaften. Absolut nachhaltig durch den Hoffmann-Wiederbeschichtungsservice.
  • Einfaches und fettfreies Kochen ermöglichen Ihnen die erstklassigen Antihafteigenschaften dieser praktischen Bratpfanne. Die Reinigung gelingt schnell und einfach, weil Speisen nicht mehr anhaften. Absolut nachhaltig durch den Hoffmann-Wiederbeschichtungsservice.
  • Beste Bratergebnisse erzielen Sie dank der hervorragenden Wärmeverteilung bis in den Rand. Ihre Pfanne fürs Leben: Robuster Aluminium-Handguss, 100 % Made in Germany, für alle Herdarten und ein 100% verzugsfreier Boden – sonst Geld zurück.
  • Der abnehmbare Stiel dieser Bratpfanne ermöglicht Ihnen eine platzsparende Verstauung und vereinfacht den Einsatz im Backofen (bis 250 °C). Beim Einsatz auf dem Herd, erwärmt sich der Stiel nicht mit, es besteht keine Verbrennungsgefahr. Inkl. Sicherheitsglasdeckel.
  • Diese zuverlässige Pfanne unterstützt Sie optimal bei der einfachen Zubereitung Ihrer Lieblingsgerichte. In dieser Bratpfanne können Sie unkompliziert braten, schmoren und überbacken. Mit einer Innenhöhe von 4,5 cm eignet sich diese Aluguss-Bratpfanne perfekt für den täglichen Einsatz

Wie viele Bratpaprika pro Person?

Das kommt ein bisschen darauf an, was es noch dazu gibt. Pro Person rechnet man zwischen 50 – 80 Gramm. Man beißt in die Pimentos bis zum Stiel ab. Der Stängel ist das Einzige, das übrig bleibt. Man reicht sie gerne mit etwas Brot, um das gute Olivenöl aufzutunken und kombiniert sie mit anderen Tapas.

Schau Dir mein Video zu Bratpaprika mit Feta an

5 Fakten zu den Pimentos de Padron

  1. Glutenfrei
  2. vegan
  3. Sowohl auf dem Grill, also auch in der Pfanne machbar
  4. Kann man gut vorbereiten
  5. Eignet sich als Vorspeise oder Beilage

Rezept zur Herstellung der Bratpaprika mit Feta

Bratpaprika selbst herstellen

Bratpaprika mit Feta

10 Minuten
10 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Wie gefällt Dir das Rezept?

Silke
Kalorien 97 kcal
Fett 4 g
Eiweiss 4 g
Kohlehydrate 6 g
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Rezept für 2 Personen

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Pfannenwender
  • 1 Pfanne

Zutaten

  • 150-200 g Bratpaprika
  • 50-100 g Feta
  • 2 EL Olivenöl oder Pflanzenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ¼ Stück Chili
  • 2 Prisen Salz

Anleitungen

Vorbereitung

  • Bratpaprika verlesen und evtl. den Stängel kürzen. Knoblauchzehen würfeln und die Chili fein schneiden. Je nachdem wie scharf Du es magst, bleiben die Kerne drin. Wenn es milder sein soll, dann die Kerne entfernen.

Braten

  • Das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Bratpaprika hinein geben und bräunen. Wenn eine Seite leicht braun ist, wenden und den Knoblauch und Chili mit dazu geben. Vorsichtig garen und wenn alles gut gebräunt ist, den Feta darüber bröseln und servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Diese Rezepte könnten Dir bestimmt auch gefallen:

Vielleicht hast Du Lust, noch ein bisschen zu stöbern? Diese Vorspeisen sind auch eine leckere Kleinigkeit, die jederzeit servieren kannst. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern.

italienische Vorspeise mit Auberginen

Auberginen-röllchen

gebratene Aubgerine Rezept

Gebackene Aubergine

Gemüse zum grillen

Grillgemüse mit Feta

Hier findest Du verschiedene Fladenbrote und vegetarische Rezepte, die super dazu schmecken.

Einfaches Türkisches Fladenbrot

Rezepte für Fladenbrote

Rezepte mit Salat Salatheren

Vegetarische Rezepte

Rezept für Bratpaprika pimentos

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Bratpaprika mit Feta - schnell aus der Pfanne Rezepte-SilkesWelt.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-Mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst

 

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!