Pasta-mit-Wirsing

Pasta mit Wirsing


Nudeln möchten auch mal ins Grüne!

Wenn wir in der Familie eine Leidenschaft teilen, dann ist es die für Nudelgerichte mit Gemüse. Die Pasta mit Wirsing ist dabei nichts Neues, aber diesmal mit Zitrone abgeschmeckt, was mich dazu veranlasst hat Euch die Rezeptidee vorzustellen.

Mein weltbester Nudelsalat ist einer der beliebtesten Rezepte auf meinem Blog. Hier findest Du noch mehr Rezeptideen für Pasta.


Pasta-mit-Wirsing und Zitrone

Pasta mit Wirsing, bitte mehr davon

Beim Wintergemüse habe ich ein Faible für den dunkelgrünen Wirsing, weil er sich in so vielen Varianten verarbeiten lässt und dann will mein Mann Nudeln mit Wirsing machen! Wir kennen uns jetzt schon lange, aber so mache Dinge sind mir bisher dann doch noch verborgen geblieben. Sein Argument, Nudeln wollen auch mal ins Grüne!

Vor kurzem erst hat er mich dann damit überrascht. So wie er die Pasta mit Wirsing zubereitet hatte, war es einfach nur köstlich und ich wollte unbedingt mehr davon. Also haben wir, das ganze noch einmal gekocht und für Euch niedergeschrieben und fotografiert.

Linguine. Die Nudel meiner Wahl

Wieder eine Sorte, die ich besonders bevorzuge, wenn es um die Wahl der richtigen Nudel für ein Gericht geht. Die Linguine ähneln einer Spaghetti sind aber flach. Kennengelernt habe ich die Nudelsorte an der Ligurischen Küste in Italien. Dort heißen sie Trenette. Die Nudel eignet sich hervorragend für eine sämige Soße. Die Luguine nimmt die Sauce auf ohne diese zu stark an sich zu binden. Die Pasta wird nach Packungsanleitung bissfest gekocht und wartet nach dem Abseihen, in einen kleinen Rest vom ihrem Kochwasser auf die weiteren Zutaten.

Der Wirsing. So bissfest wie die Pasta

Die Blätter von dem Wirsing haben wir in schmale Streifen geschnitten, fast genauso breit wie die Linguine ist. So gibt es ein gutes Mundgefühl. Die geschnittenen Blätter werden dann nur kurz blanchiert, sodass die Farbe und Blattadern in den welligen Blättern erhalten bleiben. Die Blätter des Kohls sind außen schön kräftig grün und werden nach innen immer heller, bis sie schließlich hellgelb sind. Das liebt an der Photosynthese. Je mehr Sonne die Blätter abbekommen, je besser können sie sich grün einfärben. Die dunkelgrünen Blätter haben wir zuerst blanchiert und in einer Schüssel mit kalten Wasser in den Kühlschrank abgeschreckt, damit sie Ihre Farbe behalten. Den Rest haben wir nach dem blanchieren nur kalt abgebraust.


Herbstgericht. Pasta-mit-Wirsing

Der Geschmack. Eine Mehlschwitze mit Zitrone

Die Mehlschwitze hat mein Mann bei seiner Mutter wohl als erstes gelernt. Soweit seine Erinnerung. Der ganze Geschmack für die Pasta mit Wirsing gewinnen wir über die Soße. Die Soße wird sehr kräftig abgeschmeckt, weil weder bei den Nudeln, noch bei dem Blanchieren vom Wirsing außer Salz, keine Gewürze mit dabei sind. Die Säure der Zitrone hat mich in Kombination mit dem Kohl wirklich überrascht. Durch das schonende Garen hebt sich der Wirsing weiterhin in seinem Geschmack deutlich ab, hat jedoch mit der Säure der Zitrone einen Gegenspieler, der die Pasta mit Wirsing zu einem leichten, frischen Gericht werden lässt.

Das anrichten der Pasta mit Wirsing

Die Mehlschwitze kommt zusammen mit den gelben Wirsing-Blättern zu den Nudeln in den Kochtopf, mit etwas Nudelwasserrest. Gut durchmischen und gegebenenfalls noch einmal abschmecken. Meine Pasta Gerichte richte ich dann spätestens auf dem Teller an. Auf die noch heißen Nudeln mit Zitronensoße kommen dann die dunkelgrünen Blätter. Zusammen mit etwas gerösteten , gehobelten Mandeln, die für einen individuellen Crunch sorgen. Die Mandelblättchen werden ohne Fett in der Pfanne geröstet, so entwickeln sie ein einmaliges Aroma. Alle Schritte für die Zubereitung der Pasta mit Wirsing findest Du in meinem Rezept.


Mein Rezept für die Pasta mit Wirsing

Pasta-mit-Wirsing

Pasta mit Wirsing

15 Minuten
30 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Sterne anklicken zum bewerten

Silke
Kalorien 559 kcal
Fett 20 g
Eiweiss 20 g
Kohlehydrate 94 g
Rezept für 2 Personen

Zutaten

  • 200 g Pasta z.B. Linguine
  • 400 g Wirsing ca. ein halber Wirsing
  • 1 EL Salz
  • ½ TL Natron
  • 2 EL gehobelte Mandeln

Mehlschwitze

  • 20 g Butter
  • 1 EL Mehl z.B. 405 oder 550
  • 220 g Wasser
  • 150 g Milch
  • 2 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • ½ Zitrone Saft und Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 TL Chilipulver
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Anleitungen

Pasta kochen

  • Nudeln nach Packungsanleitung bissfest kochen. Eher etwas fester, weil sie in der Soße noch etwas weicher werden. Das Nudelwasser abgießen und einen kleinen Rest Nudelwasser zusammen mit den Nudeln im Topf behalten.

Wirsing zubereiten

  • Den halben Wirsing halbieren. Den Strunk heraustrennen und die Blätter einzeln lösen. Alle dunkelgrünen Blätter von den gelben Blätter trennen. Die einzelnen Blätter in ca. 1 cm dünne Streifen schneiden.
  • Einen Topf mit Wasser halb füllen und das Salz und das Natron dazu geben und zum Kochen bringen. Die dunkelgrünen Blätter zuerst blanchieren und danach in einer Schüssel mit kalten Wasser in den Kühlschrank stellen.
  • Immer nur soviel von den geschnittenen Blättern in das kochende Salzwasser geben, daß die Oberfläche nicht ganz bedeckt ist. Ca. 1 Minute im Wasser blanchieren. Mit einer Schaumkelle die Blätter aus dem Wasser holen und kurz kalt abbrausen.

Mehlschwitze herstellen

  • Die Butter in einem Topf bei geringer Hitze langsam zum Schmelzen bringen. Den Esslöffel Mehl in die Butter geben und mit einem Schneebesen gleichmäßig verteilen.
  • Das Wasser in kleinen Mengen unter ständigem Rühren mit der Butter und dem Mehl verrühren. Wenn das Mehl mit der Butter verklumpt, nicht aufhören zu rühren, auch wenn das Wasser aufgebraucht ist.
  • Die Gemüsebrühe dazu geben. Die Wärmezufuhr am Herd jetzt erhöhen und die Mehlschwitze aufkochen zu einem festen Brei. Die Milch in kleinen Mengen unter ständigem Rühren dazu geben und eventuelle kleine Mehlklumpen durch ständiges Rühren auflösen.
  • Den Zitronensaft dazu geben, mit Muskat und Salz und Chili sehr kräftig abschmecken. Den Abrieb der Zitrone unter die Zitronensoße rühren.

Gehobelte Mandeln rösten

  • Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die gehobelten Mandeln gleichmäßig in einer Lage auf dem Pfannenboden verteilen. Liegen lassen, nicht rühren!
    Am intensiven Geruch von den warmen Mandeln und der leicht braunen Farbe erkennt man, wann der optimale Röstpunkt erreicht ist. Gegebenenfalls die gehobelten Mandeln durch Schwenken der Pfanne wenden und fertig rösten..

Anrichten der Pasta mit Wirsing

  • Die grünen Wirsing-Blätter aus den Kühlschrank holen und gut abtropfen lassen.
  • Die Zitronensoße in den Nudeltopf mit Nudeln geben. Gut vermischen. Die vorwiegend gelben Wirsing-Blätter unter die Nudeln mit Soße mischen. Gegebenenfalls noch einmal abschmecken.
  • Die Pasta mit Wirsing, Portionsweise auf einen Teller anrichten. Die grünen Wirsing-Blätter auf die heißen Nudeln garnieren. Die gerösteten, gehobelten Mandeln darüber streuen.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Meine Kochhelfer* für die Pasta mit Wirsing

Rezept mit Pasta und Wirsing vegetarisch

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.


2 Kommentare zu „Pasta mit Wirsing“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst.

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!