schneller Käsekuchen ohne BodenKäsekuchen ohne Boden – ein Blitzrezept –

Einen Käsekuchen habe ich ja schon öfters gebacken. Er gehört ja zum Lieblingskuchen hier in Deutschland. Nicht immer muss der Käsekuchen mit Boden sein. Ich mag ihn lieber ohne Boden und ohne Puddingpulver.

Er sollte einfach und schnell zu machen sein, das ist mir wichtig. Außerdem sollte er cremig sein. Also jede Menge Wünsche und die habe ich umgesetzt. Dazu gibt es eine Beerensauce und Du bist im Himmel!

Solltest du bemerken dass der Kuchen zu schnell braun wird, kannst du ihn abdecken!

Käsekuchen Rezept

Video zur Herstellung des Käsekuchen ohne Boden:

Rezept zur Herstellung des Käsekuchen ohne Boden:

Käsekuchen ohne Boden (24 cm Springform)

Author Silke

Zutaten

  • 1 KG Magerquark
  • 250 gr Butter (sehr weich) oder Margarine
  • 250 gr Zucker
  • 130 gr Mehl (Typ 405)
  • 100 ml Milch / Sahne Optional
  • 6 Stück Eier (getrennt)
  • 20 gr Speisestärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Zitrone

Herstellung

  1. Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springformboden mit Backpapier auslegen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und bei Seite stellen.

  2. Butter schaumig schlagen, dabei die Eigelbe, Stück für Stück, unterrühren. Dann den Zucker einrieseln lassen und die Aromen (Zitronensaft, Zitronenabrieb und Vanille-Extrakt) dazu geben.

  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Stärke und Backpulver) direkt über die Ei-/Buttermasse sieben. Mit der Küchenmaschine klumpenfrei verrühren, den Quark mit einrühren. Sollte dir der Teig zu fest vorkommen, kannst Du noch die Milch / Sahne mit dazu geben und gut verrühren.

  4. Zum Schluß den Eischnee in drei Portionen mit einem Küchenspatel vorsichtig unterheben. Nicht mehr rühren als notwendig.

  5. Den Teig in die Springform geben und mit einer Winkelpalette glatt streichen.

  6. Im Backofen ca. 45-50 Minuten backen. Sicherheitshalber bereits nach 40 Minuten mal nachsehen und an der Form rütteln. Der Käsekuchen sollte in der Mitte noch ein bisschen wabbelig sein. Dann ist er perfekt!

  7. Den Backofen ausschalten und die Tür einen Spalt öffnen (evtl. einen Kochlöffel in die Tür klemmen) auskühlen lassen und im Kühlschrank 2-3 Stunden kühl stellen. Dann darf er aus der Form.

Zusatzinfo / Tipps

  • Dieser Käsekuchen schmeckt traumhaft gut mit einer Beerensauce. Dazu habe ich 300gr TK-Waldbeeren aufgekocht. Mit Zucker abgeschmeckt und durchpürriert. Durch ein Sieb gegeben und mit dazu serviert!
  • Mit den Aromen kannst du spielen, denn der Kuchen verträgt viel Aroma! Deshalb habe ich auch mit der Vanille nicht gespart.
Meine Backhelfer:

 

// weitere Käsekuchen-Rezepte findest Du hier: L I N K //

Käsekuchen ohne Puddingpulver

 

 

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

0 Kommentare

Wie hat Dir das Rezept gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.