Gremolatafrische Gremolata zum Fleisch

Wir grillen sehr gerne und mögen dazu gerne frische Kräuter. Zum Ossobuco ist es ein Muss. Denn die Gremolata kitzelt den perfekten Geschmack aus dem Fleisch. Es überdeckt nicht den Geschmack vom Fleisch, sondern unterstützt ihn.

Gerade wenn man ein tolles Stück Fleisch (dry aged, Ribeye, Rumsteak etc.) auf dem Grill oder in der Pfanne hat. Da wäre es doch schade, wenn der Geschmack eines perfekt gebratenen Stücks einfach untergeht. Dann würde es auch eine Bratwurst tun.

Hier mein Rezept für die perfekte Gremolata

Gremolata

Silke Silke

Zutaten

  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Stück Schale einer Biozitrone
  • 2.3 Zehen Knoblauch
  • 0,5 Stück Chilli Mild oder Scharf je nach Gusto
  • 50 ml Olivenöl extra vergine

Herstellung


  1. Die gewaschene und getrocknete Petersilie fein hacken. Die Schale der Zitrone fein abreiben. Nur das Gelbe der Zitrone, nicht die weiße Haus (sonst wird es bitter).

    Den Knoblauch und die Chilli sehr fein hacken.


  2. In ein Schälchen / Glas alles zusammen mischen und mit Olivenöl auffüllen. Gut umrühren. Evtl. mit etwas Zitronensaft abschmecken.

Zusatzinfo / Tipps

 Gremolata

TIPs

  • Falls ihr die Gremolata einige Stunden vorher zubereitet, denkt bitte daran das der Knoblauch und die Chili weiter durchziehen. Daher etwas sparsamer mit Ihr umgehen und lieber später noch ergänzen.
  • Die Gremolata könnt Ihr im Gläschen dazu reichen oder auch gleich auf das frisch gebratene Fleisch geben.
  •  

Gremolata