Fischfilet mit Kräuterkruste

Fischfilet mit Kräuterkruste


Fischfilet mit knusprig obendrauf

Ein Fischfilet so ganz allein ist meist kein gelungenes Gericht. Man kann den Fisch zwar vorsichtig mit Gewürzen und Zitrone verfeinern und den Eigengeschmack des Fisches damit untermalen. Dazu sind die Beilagen gut abstimmt, denn der Fisch ist hier der Hauptspieler. Auf so ein Fischfilet darf man sich schon freuen. Gedanklich waren wir beim entwickeln des Fischfilet mit Kräuterkruste von unserem Flanksteak Rezept inspiriert worden. Das Steak wird nach dem Grillen mit einer Kräutermarinade bedeckt und kommt danach zum erreichen der gewünschten Kerntemperatur in den Backofen. Das gleiche wollten wir auch mit dem Fischfilet mit Kräuterkruste erreichen.

Ich habe schon immer gerne Fisch besondres zubereitet. Hier findest Du weitere Ideen für Fischgerichte auf meinem Blog


Fischfilet mit Kräuterkruste

Wieso kommt die Kräuterkruste auf das Fischfilet ?

So eine leckere Kräuterkruste haben wir bereits auf einem Lachsfilet gebacken und sie gibt dem Fisch in der kurzen Garzeit einfach unheimlich viel Aromen mit. Doch da aktuell noch keine Saison für Bärlauch ist, haben wir uns nach einer Alternative umgesehen. Genau mit der Vorstellung haben wir uns eine Kruste in den Kochbüchern gesucht und wurden auch schnell fündig. In unserem Fall haben wir nur nichts passendes speziell zu unserem Seeteufel, besser zur Beschaffenheit und Dicke des Filets gefunden. Den Seeteufel hatten wir schon lange im Tiefkühlschrank vergessen. Vielleicht genau aus dem Grund, daß er uns beim ersten Versuch nicht so dolle geschmeckt hat, wie wir uns das gewünscht haben.
Denn Seeteufel hat ein recht festes Fleisch, man kann dieses Rezept aber auch mit Kabeljau, Zander oder auch Seelachs verwenden.

Geschmack zuoberst auf das Fischfilet

Die Idee dahinter ist dem Fisch einen Geschmack zu verleihen, der zusätzlich die Geschmacksknospen mit allen Sinnen erreicht. Ergänzend kommt bei unserem Gericht noch eine Auswahl an saisonalen Gemüse das farblich und geschmacklich hervorragend zum Fischfilet mit Kräuterkruste passt.

Fisch mit Parmesan Kräuterkruste

Die Kruste ist, bevor sie im Backofen über dem Fischfilet gratiniert wird, eine selbst zusammen gestellte Creme aus Frischkäse, Pecorino / Parmesan, Panko und Petersilie. Leicht abgeschmeckt mit Zitrone und Pfeffer. Sie unterstützt den Geschmack des Fisches. Außerdem schützt die Kräuterkruste den Fisch vor dem Austrocknen im Backofen. So bleibt er saftig und nimmt die Kräuter perfekt auf.


Was für eine Beilage bei Fisch mit Kräuterkruste?

Mehr als Dekoration haben wir ein ganzes Blatt Wirsing vom Strunk gelöst. Den mittleren Steg mit einem scharfen Messer flach geschnitten, so daß er nur noch annähernd so dick ist wie das Blatt. Der Wirsing wird dann kurz im kochenden Salzwasser blanchiert und trocken getupft.  Die Paprika haben wir in ca. 0,5 cm Brunoise geschitten. Die Paprikawürfel werden in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten, mit Weißwein (alternativ Gemüsebrühe) abgelöscht. Zum Schluß, wenn die Flüssigkeit verkocht ist mit etwas Honig abgeschmeckt und leicht karamelisiert. Wer mag kann zu Salz und Pfeffer noch etwas Chili für einen süß- leicht scharfen Geschmack hinzugeben.

Wir haben zum Fischfilet mit Kräuterkruste noch unser eigenes Chili Chutney und unser frisches 48-Stunden Baguette serviert.

Fischfilet mit Kräuterkruste

Vorsicht beim Garen des Fischfilet

Ein dünnes Fischfilet von 3-4 cm Dicke wird bei zu viel oder zu langer Hitzeeinwirkung schnell trocken. Der Fisch schmeckt dann zäh und ist eigentlich kaum genießbar. Der Fisch sollte rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden. Damit er Zimmertemperatur hat, wenn er gebraten wird. Um zu vermeiden dass das Filet trocken wird, haben wir es nur kurz in der sehr heiß vorgeheizten Pfanne von beiden Seiten angebraten. Zuvor wurde der Backofen auf die Grillfunktion eingeschaltet aufgeheizt. Wichtig ist daß ihr den Fisch nicht in der heißen Pfanne in den Ofen stellt, weil er dann im Backofen zusammen mit der heißen Pfanne zu schnell komplett durchgaren würde.


Fischfilet mit Kräuterkruste aus dem Backofen

Wir haben eine Feuerfeste Form genutzt, um das mit der Kräuterkruste gleichmäßig bestrichene Fischfilet zu gratinieren. Damit die Kruste fest und leicht braun wird, braucht es auf dem oberen Drittel des Backofen, ca. 2-3 min. Am besten ihr beobachtet den Vorgang und bleibt dabei bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Es sollte nur ein leichter Anflug von Bräune sein. In der Summe war der Fisch bei uns maximal vier Minuten der Hitze in der Pfanne und des Backofen ausgesetzt, um ein schönes in der Mitte noch glasiges Fischfilet mit Kräuterkruste zu bekommen. Das variiert aber von Fisch zu Fisch und je nach Dicke des Fischfilets.

Mein Rezept für das Fischfilet mit Kräuterkruste

Fischfilet mit Kräuterkruste

Fischfilet mit Kräuterkruste

20 Minuten
15 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Sterne anklicken zum bewerten

Silke
Kalorien 124 kcal
Fett 4 g
Eiweiss 4 g
Kohlehydrate 17 g

Zutaten

Fischfilet

  • ca. 250 g Fischfilet Seeteufel, Zander, Kabeljau oder Seelachs
  • 1 EL Rapsöl

Kräuterkruste

  • 20 g glatte Petersilie
  • 3 Stiele Thymian
  • 2 EL Frischkäse
  • 4 EL geriebener Pecorino oder Parmesan
  • 2 EL Panko oder Semmelbrösel
  • 1 El Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Schale einer Zitrone

Beilage Paprika und Wirsing

  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 1/2 gelbe oder grüne Paprikaschote
  • 1 ganzes Wirsingblatt (Deko)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Weißwein
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer und Chilipulver

Anleitungen

Fischfilet

  • Fischfilet rund eine Stunde vorher aus der Kühlung nehmen.
  • Fischfilet unter fließendem kalten Wasser abspülen und mit einem Papiertuch trocken tupfen. Eventuell Knochen oder Gräten sorgfältig entfernen.
  • Backofen auf Grillfunktion aufheizen.
  • In der Zwischenzeit die Kräutermarinade und die Beilage herstellen

Für die Kräuterkruste

  • Die Petersilie waschen und grob hacken
  • Die Thymianblätter gegen die Wuchs-Richtung vom Stiel abstreifen. Die Blätter waschen.
  • Die Kräuter, Zitrone, den Käse, den Frischkäse, die Panko/Semmelbrösel und das Olivenöl in einem hohen Rührbecher mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fischfilet braten und fertig stellen

  • Rapsöl in der Pfanne erhitzen.
  • Fischfilet im heißen Fett scharf von beiden Seiten anbraten. Maximal eine halbe Minute pro Seite. Das Filet auf einen Teller legen.
  • Die pürierte Kräuterkruste gleichmäßig ca. 1 cm dick auf der oben liegenden Seite des Fischfilet verteilen.
  • Das Fischfilet in eine feuerfeste Form geben und für ca. 2 min in den vorgeheizten Backofen geben. Am besten beobachten wie schnell die Kräterkruste fest wird und beim erreichen des gewünschten Bräunungsgrad den Fisch aus dem Backofen holen.
    Auf dem Teller mit der Beilage servieren.

Für die Beilage

  • Die halbe Zwiebel und die Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden.
  • Die Paprikaschoten in ca. 0,5 cm Brunoise schneiden.
  • Ein äußeres Wirsingblatt vom Wirsing ablösen.
  • Das Wirsingblatt waschen und den Strunk möglichst flach schneiden.
  • Eine Pfanne aufstellen und das Öl erhitzen. Zuerst die gewürfelte Zwiebel anbraten. Wenn die Zwiebel glasig wird, den Knoblauch dazu geben und beides bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten
  • Die Paprikawürfel dazu geben und anbraten.
  • Das Paprikagemüse in der Pfanne mit dem Weißwein ablöschen und köcheln lassen.
  • Wenn alle Flüssigkeit aus der Pfanne verdampft ist mit dem Honig das Gemüse bei schwacher Hitze karamellisieren lassen. Nicht um rühren!
  • Das Paprikagemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und wer mag mit einer Prise Chilipulver verfeinern.
  • Das Gemüse in der Pfanne warmhalten.
  • Inzwischen zum Blanchieren einen Topf auswählen in den das ganze Wirsingblatt passt, ohne es zu knicken. Ebenso eine ausreichend große Schüssel mit kaltem Wasser bereit stellen
  • Den Topf mit Wasser füllen gut salzen und zum kochen bringen.
  • Das Wirsingblatt in das kochende Salzwasser legen, mit einem Pfannenwender unter das kochend Wasser drücken und kurz halten. Das Wirsingblatt herausnehmen und in der Schüssel mit kaltem Wasser abschrecken.

Anrichten

  • Das Wirsingblatt trocken tupfen, auf einem Teller anrichten, das Paprikagemüse gleichmäßig darauf verteilen. Das Fischfilet auf das Gemüse legen und servieren.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Meine Kochhelfer für das Fischfilet in Kräuterkruste:

// weitere Rezepte zu Fisch findest Du hier (LINK)  //

Fischfilet mit Kräuterkruste

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst.

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!