Hefewasser herstellen

Hefewasser und Rezepte

Hefewasser als Alternative zur Industriehefe

Ich habe jahrelange auch nur mit Industriehefe gebacken. Mit den Jahren habe ich angefangen die Menge  industriell hergestellte Hefe zu verringern. 2018 habe ich angefangen nach Alternativen gesucht. Es muss doch noch mehr geben?! Und da bin ich zum ersten Mal auf Hefewasser gestoßen.

Ich fand es spannend und habe es auch gleich ausprobiert. Wie ein kleines Kind stand ich jeden Morgen vor meiner Flasche und schüttelte.  Und nachdem ich einen Tag vergessen hatte, die Flasche zu öffnen habe ich sie ohne Argwohn am nächsten Tag geöffnet und… Naja, ich durfte die Küche putzen. Die Kohlensäure, die sich da entwickelt hatte war der Wahnsinn.

Somit habe ich sie ab da mit Ehrfurcht behandelt und eingesetzt. Die ersten Brotrezepte habe ich damit getestet und war von dem Ergebnis begeistert. Die Herstellung des Hefewasser ist denkbar einfach und es wird besser von Mal zu Mal.

Dieses Jahr habe ich mich an den ersten süßen Teig gewagt. Ich hatte davor jede Menge Respekt. Kann ein Hefewasser einen Teig der mit Butter versetzt ist, wirklich auflockern und schmackhaft machen?

Seit heute weiß ich, ja das Wasser kann es! Und noch viel mehr. Denn durch die Lange Gehzeit hat das Mehl die Zeit die Feuchtigkeit aufzunehmen und der Hefeteig bleibt länger frisch. Selbst nach drei Tagen schmeckt der Zopf immer noch sehr saftig. Dazu kommt, das die lange Gare hilft die Enzyme im Mehl abzubauen und das macht den Teig bekömmlicher.
Ganz nebenbei, fehlt der typische Hefegeschmack. Was auch nicht jeder mag…

Überzeugt? Habe ich Deine Neugierde geweckt? Dann schau Dir das Rezept zur Herstellung des Hefewassers an: L I N K

Hier meine Liste mit den Hefewasser-Rezepten

P.S. Wenn Du jetzt auch zum Brotbäcker wirst, habe ich noch einen Geheimtip für Dich. Aus Hefewasser kannst Du ganz schnell einen Sauerteig herstellen….