selbstgemachter ZwetschgenlikörLeckerer Zwetschgen Likör

“Es ist ein Brauch von Alters her:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör.
Doch wer zufrieden und vergnügt,
sieht zu, daß er auch welchen kriegt. ”
(Zitat von Wilhelm Busch)

Doch Vorsicht! Dieser Likör macht süchtig!
Es ist eines meiner ersten Rezepte, die ich bei You Tube gepostet habe. Seit dem habe ich daran nichts geändert, ich liebe es so wie es ist. Manchmal kann und muss man nichts verändern. Da ist einfach, einfach einfach 😉 Huch, jetzt aber genug philosophiert. Ich weiß es wurde schon einige Male nachgemacht. Die Resonanz spricht für sich!

Bei uns nennt man ihn einen “Aufgesetzten“, da die Früchte auf einen bestehenden Alkohol dazu gegeben werden. Eben draufgesetzt auf eine bestehende Basis. Das macht ihn aber auch zu etwas Besonderen, den Ihr bestimmt welche Alkoholbasis benutzt wird. Ich tendiere zu Wodka. Da der mild und neutral ist. der Zwetschgenlikör funktioniert aber auch mit Korn etc. Je höher das Volumenprozent des verwendeten Alkohol, je länger hält der Likör. Aber umso stärker ist er auch. Bitte probier den Pflaumenlikör erst wenn er fertig ist. Ist er zu stark, kann er mit Leuterzucker (Wasser und Zucker 1:1 aufkochen bis der Zucker gelöst ist und abkühlen lassen) verdünnt werden.

Video zur Herstellung

Mein Rezept für den Zwetschgen Likör

Zwetschgenlikör

Author Silke

Zutaten

  • 1 kg Frucht (Pflaume / Kirsche / Brombeere....)
  • 500-800 gr. brauner Zucker oder Kandis )je nach Säure)
  • 1,5-2 Liter Wodka mind. 37,5% (je mehr %, je länger hält er)

Aromen

  • Zitronenschalen, Orangenschalen, Vanilleschoten, Sternanis, Zimtstangen, Nelken etc...

Herstellung


  1. Einwandfreie Früchte waschen, trocknen lassen und evtl. entsteinen.


  2. Die Früchte in ein Gefäß mit großer Öffnung geben und die Aromaten zufügen. Bitte nicht alle Aromaten verwenden. Weniger ist hier mehr! Max. 3 Sorten. Sonst überlagert sich die Aromaten und die Fruchtgeschmack geht unter.


  3. Mit Zucker und Wodka auffüllen und verschliessen.


  4. In der ersten Woche jeden Tag mind. einmal schütteln. Danach mind. einmal wöchentlich, bis der Zucker aufgelöst ist. Nach ca. einem Monaten die Aromaten entfernen und gut weitere 1-2 Monat weiter ziehen lassen. Je länger, je besser! Durch einen Kaffeefilter laufen lassen um die Trübstoffe abzufangen. Probieren evtl. nochmal nachsüssen. Fertig ist das Weihnachtsgeschenk.

Zusatzinfo / Tipps

  • Wer mag, kann die Armonaten in einen Teebeutel füllen, so kann man sie später besser rausfischen.
  • Die Früchte kann man zum Eis, Crepe oder Waffeln essen. Aber auch in einen Kuchen.
  • Vorsicht! Die Früchte haben ordentlich Alkohol! Die sind nichts für Kinder!

// weitere Likör-Rezepte findest Du hier: L I N K //

selbstgemachter Zwetschgenlikör