Johannisbeer Streuseltaler Rezeptfluffiger Johannisbeer-Streuseltaler

Es muss nicht immer der große Kuchen sein. Leckere Streuseltaler mit Frucht sind bei uns auch immer sehr beliebt. Diesesmal habe ich sie mit Johannisbeeren gefüllt.

Teig für Streuseltaler

weiche Streuseltaler aus Hefeteig

Die Streuseltaler habe ich mit einem leckeren Hefeteig gemacht. Die Basis ist mein klassischer Hefeteig (LINK). Den ich allerdings etwas leichter gemacht habe. Die Butter wurde teilweise durch Joghurt ersetzt und es gab zusätzlich noch etwas Natron, das dafür sorgt, dass der Teig richtig weich und fluffig wird.

Rezept für Streuseltaler

Die liebe Ina von Appletree hat das Blog-Event CLXV ins Leben gerufen und das passt perfekt zu den leckeren Johannisbeertalern. Da bin ich gerne mit dabei und wünsche “a berry good time”.

Video zur Herstellung der Johannisbeer-Streuseltaler: L I N K

Leichter Hefeteig

Author SilkeC

Zutaten

Hefeteig

  • 600 gr Mehl Typ 550
  • 50 gr zimmerwarme Butter
  • 260 ml Milch handwarm
  • 100 gr Joghurt (bei mir Skyr)
  • 100 gr Zucker
  • 15 gr Hefe
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz

Streusel

  • 200 gr Mehl
  • 100 gr Butter oder Margarine kalt
  • 70 gr Zucker
  • Abrieb einer halben Zitrone (Bio)

Außerdem

  • 400-600 gr Johannisbeeren

Einstreichen (optional)

  • 1 Stück Ei
  • 1 großen Schluck Milch

Herstellung

Hefeteig

  1. Mehl in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in das Mehl machen und Zucker, Salz, Hefe und Milch dazu geben. Mit etwas Mehl bedecken und 15 Minuten gehen lassen.

  2. Wenn die Hefe ihre Aktivität aufgenommen hat, den Joghurt dazu geben und in einer Küchenmaschine langsam kneten lassen. Dann das Natron und die Butter in Flöckchen dazu geben. Gut durchkneten bis der Teig sich gut von der Schüssel löst.

  3. Den Teig abgedeckt gut 1-2 Stunden (je nach Zimmertemperatur) verdoppeln lassen. In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und vom Stängel zupfen. Weiter geht es mit den Streuseln.

Streuseln

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel gut durchmischen / kneten. Solange durchmischen bis keine Butter oder Mehlnester mehr vorhanden sind. Bis zur weitere Verarbeitung die Streusel im Kühlschrank aufbewahren.

Fertigstellung

  1. Wenn der Teig gut aufgegangen ist. Den Teig aus der Schüssel nehmen und kurz durchkneten. In zwei gleichgroße Stücke teilen (jedes Teigstück reicht für ein Blech).

  2. Das Teigstück rund formen. Flach drücke und 8 oder 9 gleichgroße Tortenstücke teilen. Die Teigstücke rund formen und flach drücken. Die Teigfladen lang ziehen und einen etwas höheren Rand stehen lassen. Auf einem Backblech legen und (wenn gewünscht) die Milch mit dem Ei verkleppern und den Rand bestreichen. In die Mitte (Kuhle) des Teigtalser, die Johannisbeeren legen.

    Wenn alle Teigstücke mit den Johannisbeeren belegt sind, mit den Streuseln bestreuen.

  3. Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Solange die Johannistaler ruhen lassen (gut 15 Minuten) und für ca. 12-16 Minuten goldbraun im unteren Drittel backen.

    Kurz auskühlen lassen und genießen.

Zusatzinfo / Tipps

  • die fertigen Streuseltaler können auch eingefroren werden.
  • diese Taler kannst Du auch mit anderen Früchten backen
  • auf Wunsch kannst Du auch eine Puderzuckerglasur verzieren. Dazu Puderzucker mit etwas Zitronensaft / Rum cremig rühren und die Streuseltaler damit besteichen.

// weitere Johannisbeer-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// Du möchtest weitere Gebäck-Ideen? Schau mal hier: L I N K //

Streuseltaler mit Johannisbeeren