Altes Rezept für DampfnudelnOma`s Dampfnudeln

Dieses Jahr wäre meine Oma 100 Jahre alt geworden. Dieses Dampfnudel-Rezept ist aber das Rezept ihrer besten, älteren Freundin. Also ein wirklich altes Rezept.

Die Dampfnudeln bei uns, in der Kurpfalz, haben einen salzigen Boden. Ich weiß das es nicht überall so ist aber wir lieben es. Dieser Kontrast macht sie zu einem ganz besonderem Erlebnis.

Zu den Dampfnudeln gibt es Kartoffelsuppe oder Vanille-Sauce. Wir lieben sie warm, aber auch kalt sind sie ein Genuss. Und wenn ich schon mal Dampfnudeln mache, dann gleich für die ganze Familie. Da kann keiner widerstehen.

 

Dampfnudeln

Silke SilkeC

Zutaten

  • 625 gr Mehl
  • 90-100 gr Zucker
  • 50 gr Butter weich
  • 30 gr Margarine
  • 2 Tassen Milch zimmerwarm
  • 1 Stück Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Würfel Hefe

Herstellung

  1. Mehl in eine Schüssel sieben. Den Zucker und die Milch dazu. Die Hefe in die Mitte hinein bröseln und 20 Minuten gehen lassen.

  2. Butter und Margarine in einem Topf flüssig werden lassen mit dem Salz in die Schüssel mit dem Mehl geben und zu einem Eigelb zu einem festen Teig verarbeiten. Evtl. etwas Milch dazu geben. Der Teig sollte sich gut von der Schüssel lösen.

  3. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

    Den Teig in ca. 80gr große Stücke teilen, rund schleifen und mit der Gabel 2-3 mal einstechen damit der Teig keine Blasen wirft.

  4. Weitere 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.

    In einem kleinen Topf Wasser mit ordentlich Salz aufkochen und warm halten.

  5. In eine große Pfanne / Topf mit Deckel den Boden mit Öl bedecken und erhitzen. Wenn das Fett heiß ist die Dampfnudeln mit großem Abstand neben einander in die Pfanne setzen. 2 Schöpflöffel vom Salzwasser am Rand zugießen und mit dem Deckel schließen.

  6. Wenn es aufhört zu knistern, den Temperatur drosseln. in ca. 20-25 Minuten sind sollte der Boden goldbraun sein und die Dampfnudeln auf ein Küchencrepp setzen und servieren.

Zusatzinfo / Tipps

 

  • Wir servieren die Dampfnudel klassisch mit Kartoffelsuppe oder für die ganz Süßen eine Vanillensauce
  • Wer sie gerne süß mag, der kann mit etwas Vanilleextrakt eine ganz persönlichen Note geben

Dampfnudeln backen

Dampfnudel Rezept