Klassische Bruschetta

Wir lieben Tomaten und die klassische Bruschetta. Als wir das erste mal bei unseren Freunden in Italien dieses leckere Antipasti serviert bekommen haben, war darauf auch gleich die ganze Vielfalt Italiens auf einer Scheibe Pane Pugliese (“Brot mit harter Kruste”) angerichtet. Die Vorspeise wurde uns mit Parmaschinken, unterschiedlichen Olivenpasten und Artischockenherzen gereicht. Immer wenn wir das neue Rezept für das Weizen-Sauerteigbrot (LINK) getestet und gebacken haben, war für uns die klassische Bruschetta die erste Wahl.

Unsere klassische Bruschetta besteht aus einer Scheibe Brot, Olivenöl, Cocktail-Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und frisch gehacktem Basilikum. Zum abschmecken und nach Bedarf Salz, Pfeffer und Balsamico. Die Cocktailtomaten schneiden wir eher kleiner als üblich und entfernen auch nicht das Kerngehäuse. Da unsere Tomaten nicht wässrig sind entfernen wir nicht das Kerngehäuse. Dadurch bleiben die Tomatenstücke saftiger.

Für zwei Scheiben Brot verwenden wir ca. fünf Cocktail-Tomaten und würfeln dazu eine halbe Zwiebel. Die Tomaten und die Zwiebel in einer Schüssel vermengen. Eine beschichtete Pfanne ohne Öl langsam maximal erhitzen. Währenddessen, das Brot in Fingerdicke Scheiben schneiden, einseitig gleichmäßig mit Olivenöl beträufeln. Ganz nach Deinem Geschmack kannst Du das Brot mehr oder weniger rösten. Mit einer Grillpfanne erreichst du die “Röststreifen” auf der Brotscheibe. Das Auge isst schließlich mit! Anschließend die Schnittfläche mit einer halbierten Knoblauchzehe einreiben.

Die Tomaten- und Zwiebel-Masse auf der Brotscheibe verteilen und mit schwarzem Pfeffer würzen. Danach den gehackten Basilikum darauf verteilen. Dazu passt ein Teelöffel Balsamico, locker darüber verteilt. Der Balsamico sorgt noch für ein wenig Säure und unterstreicht den Geschmack der Tomaten.

Stell Dir den leckeren Geschmack des Olivenöl zusammen mit dem gerösteten Brot vor und darauf die Tomaten mit Zwiebel. Mmmh, da fühlt man sich doch gleich wie in Italien. Buon Apetito!

 
Bruschetta ;

Hier noch einmal die Zusammenfassung der Bruschetta zum Speichern:

Bruschetta für 1 Person

Anzahl 2 Brotscheiben
Silke Silke

Zutaten

  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 8-10 Stück Cocktailtomaten oder entsprechende Menge an großen Tomaten
  • 1/2 Stück Zwiebel (mittelgroß)
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz / Pfeffer / frischen Basilikum (Menge nach eigenem Geschmack), Balsamico

Herstellung

  1. Tomaten und Zwiebeln würfeln, Basilikum fein schneiden. Miteinander mischen und mit Basilikum, Salz, Pfeffer würzen.

  2. Pfanne erhitzen und zwei Scheiben Weißbrot mit Olivenöl bestreichen. In der erhitzten Pfanne rösten. Je nachdem wie braun Du es haben magst. Dann mit einer Knoblauchzehe einreiben. So erhält das Brot eine sanfte Knoblauchnote.

  3. Auf der gerösteten Seite etwas von der Tomatenmischung geben und nach persönlichem Geschmack noch etwas Balsamico dazu geben.

    Viel Spaß beim Genießen.

Zusatzinfo / Tipps

  • Bei den Gewürzen würde ich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer nehmen.
  • Statt Basilikum kannst Du auch fein geschnittenen Schnittlauch nutzen und damit die Zwiebel ersetzen. Dadurch schmeckt es etwas feiner.
Bruschetta Rezept

// weitere vegetarische Ideen: L I N K  //

// weitere Snack-Ideen findest Du hier: L I N K//

2 Kommentare

  1. Susanne Wehrle

    Hallo Silke, ich liebe Deinen Blog und mit der Liebe zu Italien haben wir etwas gemeinsam. Die Bruschetta habe ich so noch nie gemacht und ich finde die Idee super!

    Antworten
    • SilkeC

      Vielen lieben Dank liebe Susanne. Ja, die italienische Küche ist einfach traumhaft lecker. Die Vielfalt der Aromen und die netten Menschen, die wir kennenlernen durften ist schon etwas Besonderes! Schön dass ich Dir ein Stück Italien näher bringen durfte.
      VG Silke

      Antworten

Wie hat Dir das Rezept gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Bruschetta Rezept vegan
* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.