weihnachtliche Birnentarte RezeptBirnen-Weihnachtstarte

[Werbung  unbeauftragt]

Heute habe ich endlich mal wieder ein Birnenrezept für Euch. Ich finde davon gibt es leider viel zu wenige auf meinem Blog! Für mich passt die Birne perfekt in den Herbst aber auch super in die Weihnachtszeit. Sie ist süß und kann sehr lecker mit bestimmtem Weihnachtsgewürzen kombiniert werden. Welche Gewürze ich verwendet habe und was das besondere an der Birnen-Weihnachtstarte  ist verrate ich euch jetzt.

Als erstes wird die Birne mit Sternanis eingelegt. Der Boden der Birnen-Weihnachtstarte ist eigentlich aus meinem Teig-Rezept für ein Marzipan-Spritzgebäck ( L I N K ). Darauf kommt eine Haselnuss-Lebkuchen Masse und  nochmals oben drauf eine Mandel-Amaretto Creme.

Na, macht das bei Euch Lust auf mehr? Weihnachtlicher geht es doch kaum, oder was meint Ihr. Die Lebkuchen und Mandelmasse stammt von Zungenzirkus. In die beiden Cremes habe ich mich echt verliebt. Die passen super zu meiner Weihnachtstarte.

Birnentarte Rezept Adventskuchen

Die Birnen-Weihnachtstarte, ein Rezept für die ruhigen Tage

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass Du die Zutaten ganz in Ruhe vorbereiten kannst. Meine  Vorstellung ist, dass Du sie dann nach den hektischen Tagen vor Weihnachten in aller Ruhe backen kannst. Dafür brauchst du 1-2 Tage um alles vorzubereiten und die Birnen-Weihnachtstarte fertig zu stellen.  Die Tarte-Boden kannst Du bereits am Vortag komplett fertig stellen. Dann haben die einzelnen Schichten aus Haselnuss-Lebkuchen und Mandel-Amaretto auf dem fertig gebackenen Mürbteig noch genug Zeit durchzuziehen. Mit der Zeit verbinden sich die einzelnen Schichten und werden so aromatischer.

Die Birnen werden erst eingelegt. Die kannst du eine Stunde aber auch ohne Probleme über Nacht einlegen. Je länger der Sternanis wirken darf, je mehr nehmen die Birnen den Geschmack in sich auf. Dabei solltest Du darauf achten, dass die Frucht nicht oberhalb des Sud schwimmen kann. Sonst können sich braune Flecken durch den Sauerstoff auf der Oberfläche entwickeln. Die Birnen werden Dir genauso gut schmecken wie meinen Gästen. Wenn Du magst dann lege gleich noch ein oder zwei Birnen mehr mit ein. Die kannst Du ein anders mal toll zu Griesbrei (L I N K ), Milchreis oder auch Crepes servieren. Somit hast Du noch ein schönes Dessert.

lebkuchen-Birnentarte

Diese wunderschöne Tarteform stammt aus dem Hause Barcomi ( L I N K* ). Sie ist 20 x 30cm groß und hat einen herausnehmbaren Boden. Was das lösen und aus der Form herausnehmen immens erleichtert! Die Form hat für uns genau die richtige Größe.

Ich liebe diese Form denn sie ist hitzebeständig und  durch den einzelnen Boden einfach zu reinigen.

 

Cynthia Barcomi hat tolle Formen und Backutensilien. Schau einfach mal vorbei: L I N K* und mit dem Code: SILKESWELT bekommst du deine Waren Portofrei ab 15€.

Schau Dir mein Video zur Herstellung der Birnen-Weihnachtstarte an:

 

Mein Rezept zur Herstellung der Birnen-Weihnachtstarte:

Birnen-Weihnachtstarte (20 x 30 cm)

Silke Silke

Zutaten

Birnen

  • 400 ml Apfelsaft
  • 3-4 Stück kleine Birnen (sie sollten recht fest sein)
  • 1 Sternanis
  • 1/2 TL Ceylon Zimt
  • 1/2 Zitronensaft

Teig

  • 200 gr Butter weich
  • 200 gr Mehl
  • 200 gr Marzipan
  • 100 gr Zucker
  • 100 gr Stärke
  • 1 Ei Größe "M"
  • 1 TL Backpulver
  • 3-4 Tropfen Bittermandelöl

Lebkuchenmasse

  • 120 gr Haselnüse gemahlen
  • 50 gr Orangeat
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Lebkuchengewürz

Mandelmasse

  • 80 gr gemahlene Mandeln (blanchiert)
  • 70 gr Butter weich
  • 2 Stück Eier
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Amaretto oder Milch wenn Kinder mit dabei sind
  • 1/2 TL Vanille-Extrakt / Paste oder 1 Päckchen Vanillezucker

Herstellung

Birnen vorbereiten

  1. Alle Zutaten für den Birnensud in einen großen Topf geben und 5 Minuten aufkochen lassen. Vom Herd nehmen

  2. Die Birnen schälen, halbieren und entkernen. Anschließend in den Sud geben. Gerne Übernacht darin ziehen lassen. Die Birnen müssen bedeckt sein, sonst gibt es braune stellen!! Dafür evtl. einen anderen Topf wählen oder mehr von dem Sud herstellen!

Teig

  1. Butter, Bittermandelöl mit Zucker cremig aufschlagen. In der Zwischenzeit das Marzipan zerpflücken. Das Marzipan und das Ei dazu geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Das kann schon 10 Minuten dauern.

  2. Mehl, Backpulver und Stärke mischen. Die Mehlmischung unter die Buttermischung rühren und schnell zu einem festen Teig verarbeiten.

    Das mache ich gerne mit den Händen. Anschließend den Teig 1-2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank geben.

  3. Anschließend den Teig in die gebutterte und mehlierte Tarteform füllen und am Rand abschneiden. Mit der Gabel mehrfach einstechen (das verhindert dass der Boden Blasen wirft). Falls der Teig zu weich ist, mit der Form noch einmal in den Kühlschrank stellen.

    Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und im unteren Drittel 15 Minuten vorbacken. Aus dem Backofen nehmen und etwas auskühlen lassen.

Lebkuchenmasse

  1. Das Orangeat ganz fein hacken, das sehr wichtig!

  2. Ei, Eiweiß und Zucker in einer Schüssel schaumig /weißlich schlagen. Anschließend die restliche Zutaten zufügen und unterheben. Die Lebkuchenmasse zur Seite stellen und mit der nächsten Masse weiter machen.

Mandelmasse

  1. Butter mit Zucker cremig schlagen.

    1 Ei dazugeben und erst wenn das gut vermengt ist, das zweite dazu geben. Mit dem Teigschaber die Mandeln unterheben und Amaretto hinzufügen.

Fertigstellung

  1. Birnen abtropfen lassen.

    Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen,

    Auf den vorgebackenen Mürbeteig die Lebkuchenmasse verstreichen anschließend die Mandelmasse darauf verteilen und die abgetropften Birnen mit der Schnittfläche nach unten auf die Mandelmasser setzen.

  2. Im Backofen für ca. 30-35 Minuten im unteren Drittel backen.

    Die Aprikosenmarmelade aufkochen. Sobald die Tarte aus dem Backofen kommt die Aprikosenmarmelade mit einem Silikonpinsel auf den Birnen verteilen. (Aprikotieren).

    Komplett auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen.

Zusatzinfo / Tipps

  • Ich serviere sie mit Vanillesahne. Dazu kalte Schlagsahne mit Vanillezucker steif schlagen.
  • Auch eine Karamellsauce kann ich mir super lecker dazu vorstellen.
  • Die Lebkuchenschicht wird mit Haselnüssen hergestellt was sie sehr dominant macht. Du kannst auch Mandeln verwenden oder die ganze Haselnüsse mit kochendem Wasser übergießen und die Haut entfernen, bevor Du sie in einer Küchenmaschine fein mahlst.

Birnen-Weihnachtstarte Rezep

Meine Backhelfer für die Birnen-Weihnachtstarte:

// Noch mehr saisonale Rezepte findest Du hier: L I N K //

// Noch mehr Birnen – Ideen findest Du hier: L I N K //

0 Kommentare

Wie hat Dir das Rezept gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Tarte mit Birnen weihnachtlich

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.