Apfel-Joghurt KuchenSaftiger Apfel-Joghurt Kuchen

Das Rezept für den Apfel-Joghurt Kuchen habe ich auf einen orientalischen YouTube Kanal entdeckt und mir zig mal angesehen. Er ging mir einfach nicht aus dem Kopf. Viele mögen den Zuckerguss auf den Obstorten nicht besonders ich dachte mir das ist doch ein tolle Alternative!  Nicht nur aus diesem Grund habe ich beschlossen, dass ich das Rezept einfach mal ausprobieren muss. Obwohl die Übersetzung aus dem Originalrezept etwas unklar war und ich bezweifelt habe dass es klappt,  der erste Versuch hat sofort geklappt.

Die Herstellung des Apfel-Joghurt Kuchen und war auch nicht besonders schwer. Zuerst gab es lange Gesichter wenn alle meine Gäste den vermeintlichen großzügig verteilten Zuckerguss auf dem Rührkuchen entdeckt haben. An diesen Momenten habe ich einfach noch mehr Freude. Immer dann wenn man liebe Menschen einfach einmal komplett überraschen kann. Die Überraschung entsteht durch die leichten Säure vom Joghurt und es fehlt komplett die erwartete klebrige Masse die man erwartet hat. Der süße Rührteig zusammen mit den Äpfeln und Heidelbeeren dürfen komplett für sich alleine stehen und entwickeln ihr volles Aroma. 

Apfel-Joghurt Kuchen

Den Apfel-Joghurt Kuchen habe ich nicht nur einmal gebacken

Bei dem einen Mal blieb es nicht. Ich habe den Kuchen mit dem falschen Zuckerguss, wie er auch schon genannt wurde inzwischen so oft nachgebacken. Jetzt ist es Zeit dass ich das Rezept mit Euch teile. Wenn ihr das Rezept auch ausprobiert habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar,

Ich freue mich auf Euch, eure Silke <3

 

 

ungebackener Apfel-Joghurt Kuchen     Apfelkuchen mit Heidelbeeren

Apfelkuchen mit Joghurt Guss     Rezept für einen Apfel-Joghurt Kuchen

 

Video zur Herstellung vom Apfel- Joghurt Kuchen:

 

  •  

Apfel-Joghurt Kuchen

Anzahl 28 cm
Silke Silke

Zutaten

Für den Teig

  • 2-3 Stück große Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL getrocknete Heidelbeeren oder Johannisbeeren
  • Wasser
  • 4 Stück Eier Größe M
  • 500 gr Mehl TYP 405 oder 550
  • 1 Päckchen Backpulver

Für die Sauce:

  • 250 gr Joghurt
  • 250 gr Pflanzenöl
  • 250 gr Zucker
  • 1/2 Tel Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker

Herstellung

  1. Die getrockneten Heidelbeeren oder Johannisbeeren mit heißem Wasser übergießen und ca. 30 Minuten einweichen.

    Den Backofen auf 175 -180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

  2. Joghurt, Pflanzenöl und Zucker mit Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät vermischen bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. 250g von dieser Mischung abnehmen und kühl stellen.

  3. Anschließend die Eier unter die restliche Joghurtmischung verquirlen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und direkt in die Joghurt-/Eimischung sieben, verquirlen bis eine homogene Masse entstanden ist.

    Den Teig in eine gebutterte und mehlierte Springform geben. Glatt streichen und die Apfelspalten sternförmig in den Teig drücken sodaß du nur die Rücken der Apfelspalten siehst. Danach die Heidelbeeren durch ein Sieb abschütten und auf den Apfelkuchen verteilen. Für 35-40 Minuten im unteren Drittel bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.

    S T Ä B C H E N P R O B E!!!

Topping

  1. Die zurückbehaltene Joghurtmischung auf den Kuchen geben, mit einem Pinsel verstreichen. Komplett auskühlen lassen (ca. 2 Std.), aus der Form nehmen und servieren.

Zusatzinfo / Tipps

  • wenn Du es noch fruchtiger haben möchtest, kannst du kleingeschnittene  Äpfel (1-2 Stück)mit in den Teig verarbeiten.
  • Wenn Du magst gebe noch etwas Zimt auf die Äpfel.
  • Statt Heidelbeeren / Johannisbeeren sind auch Rosinen oder Cranberries eine tolle Alternative

Meine Backhelfer:

// weitere Apfel-Rezepte findest Du hier: L I N K //

// Du magst Rührteige? Schau mal hier: L I N K //

0 Kommentare

Joghurtkuchen mit Apfel

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.