Kaiserschmarren mit Heidelbeersauce

Kaiserschmarrn ohne Rosinen, mit Beeren

Kaiserschmarrn mit Früchten

Hurra, es ist Beerenzeit! Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren oder auch Erdbeeren. Gibt es etwas Besseres? Nein, denn die leckeren Früchtchen passen ganz toll in einen Schmarrn. Diese österreichische Köstlichkeit ist eine perfekte Basis für die Früchtchen. Und da ich keine Österreicherin bin, erlaube ich mir in aller Erfurcht meine eigene Variante daraus zu machen.

Ich liebe den Kaiserschmarrn, denn er nimmt die Früchte auf und saugt auch deren Flüssigkeit auf. Ich mische gerne die verschiedenen Früchtchen, so kommen Beerenreste nochmal einen tollen Auftritt.

Kaiserschmarrn mit Beeren Rezept

So wird der Kaiserschmarrn extra fluffig

Ein Kaiserschmarrn ist die fluffige Version des Eierpfannkuchens und wie man diesen Kaiserschmarrn fluffig macht, das ist gar nicht so schwer. Das A und O ist das Eiweiß, das schlage ich zusammen mit dem Zucker zu einer fluffigen Masse auf. Wichtig ist, dass man das Eiweiß nicht auf der höchsten Stufe des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine aufschlägt. Denn dadurch die höchste Stufe kommen große Luftblasen in das Eiweiß und es wird unschön hart.


Ich schlage das Eiweiß auf mittlerer Stufe auf, das dauert etwas länger aber die Luftblasen sind kleiner und feiner. Damit bekommt der Eischnee einen tollen Glanz und ist viel beweglicher. Ein so geschmeidiger Eischnee lässt sich super einfach in die Eimasse einarbeiten. Für das Einarbeiten verwende ich ungern einen Schneebesen, denn er zerstört zu viele Luftblasen, ein Teigschaber ist da die bessere Alternative. Damit so wenig wie möglich zerstört wird, gebe ich das Eiweiß in zwei bis drei Portionen in die Teigmasse. Jetzt kann nichts mehr schiefgehen!

Kaiserschmarrn selber machen

Heidelbeersauce mit Rosmarin, der Geheimtipp!

Zu meinem Kaiserschmarrn mit Beeren gibt es eine einfache, warme Heidelbeersauce. Durch den Rosmarin wird die Heidelbeersoße auf ein anderes Level gehoben. Es ist ungewöhnlich aber richtig lecker. Die Öle des Rosmarins sind das Aroma nur ganz leicht zu schmecken und rundet den Beerenschmarrn ab.

Kaiserschmarrn in der Auflaufform im Ofen

Klassisch wird er in einer hitzebeständigen Pfanne gemacht. Aber ich mache es mir einfach und backe ihn in einer Auflaufform im Ofen. Ich finde es einfach praktischer. So habe ich die Hitze besser unter Kontrolle und kann die ganze Auflaufform auf den Tisch stellen und jeder kann sich bedienen.
So, jetzt gehts aber zu meinem flaumigen Kaiserschmarrn.

Angebot
Eine wunderschöne Auflaufform, in der sich der Kaiserschmarrn sehr gut herstellen lässt.
  • Große rechteckige Schale für vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Hochwertige Keramik für optimale Wärmeverteilung
  • Die glatte Oberfläche erleichtert die Verwendung und Reinigung
  • Zwei ergonomische Griffe / Spülmaschinenfest
  • Kratzfest und stoßfest / 34cmx26cm / Ideal für 4-6 Personen

Kann man einen Kaiserschmarrn auch am nächsten Tag noch essen?

Da das Ei im Teig durchgebacken ist, geht das aber so richtig lecker wie ein ganz frischer und warmer Kaiserschmarrn ist er natürlich nicht mehr.

Darf man einen Kaiserschmarrn nochmal erwärmen?

Das geht. Dazu etwas Butter in der Pfanne zerlassen und ihn darin leicht anbraten. Nicht zu lange, damit er nicht zu trocken wird. Mit Puderzucker bestreuen und Blaubeersoße dazu und keiner merkt etwas.

Mein Rezept zur Herstellung vom Beeren-Schmarrn

Kaiserschmarren mit Heidelbeersauce

Kaiserschmarrn mit Beeren

20 Minuten
25 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Wie gefällt Dir das Rezept?

Silke
Kalorien 995 kcal
Fett 23 g
Eiweiss 23 g
Kohlehydrate 204 g
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Rezept für 2 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Auflaufform
  • 1 Handmixer
  • 1 Pfannenwender
  • 1 Sieb
  • 1 Schüssel

Zutaten

Teig

  • 250 g Milch
  • 130 g Mehl
  • 50-60 g Beeren
  • 50 g Zucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Vanilleextrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker oder das Mark einer halben Vanilleschote
  • 20-30 gr Zucker
  • 2 EL Puderzucker

Sauce

  • 100-150 g Heidelbeeren
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin (kleiner Zweig)
  • etwas Zitronensaft

Anleitungen

Kaiserschmarrn

  • Eier trennen. Eiweiß mit 50gr Zucker steif schlagen und bei Seite stellen. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Früchte waschen und trocknen lassen.
  • Mehl in eine Schüssel geben und langsam die Milch dazu geben. Solange rühren bis ein klümpchenfreie Masse entsteht. Salz, Vanillezucker und die Eigelbe einzeln in die Milchmischung geben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Mit dem Schneebesen den Eischnee vorsichtig und gleichmäßig unterheben.
  • Eine ausreichend große Auflaufform mit Butter großzügig ausbuttern. Die Masse in die Form gießen. Die Früchte locker darauf verteilen und im Backofen bei 200°C, im unteren Drittel für 15 Minuten backen.
    Er sollte leicht gebräunt sein. Dann vierteln, vorsichtig umdrehen und weitere 10 Minuten backen lassen.
  • Anschließend zerreißen mit Zucker bestreuen und kurz mit Oberhitze (oder Grillfunktion) karamellisieren lassen.  Dabei bleiben damit er nicht anbrennt!
    Mit Puderzucker bestäuben fertig zum Servieren.

Heidelbeer-Sauce

  • Die Heidelbeeren, Zucker, Wasser und dem Rosmarin in einen Topf geben gut 10 Minuten kochen lassen. Den Rosmarinzweig entfernen, pürieren und mit Zitrone abschmecken.

Notizen

  • wer mag, kann 100 ml der Milch durch Mineralwasser ersetzen.
  • Mandelblättchen geben noch einen tollen Crunch. Einfach vor dem Karamelisieren vom Zucker mit über den zerpflückten Schmarrn geben.
    
 
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Die Bilderserie zur Herstellung vom Beeren-Schmarrn

Beeren gebacken
Kaiserschmarrn ungebacken
Kaiserschmarrn mit Beeren halb gebacken
Kaiserschmarrn gebacken
flaumiger Kaiserschmarrn
Zerrupft und mit Zucker bestäubt. Jetzt nur noch karamelisieren.
Kaiserschmarren mit Heidelbeersauce
Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestäuben und dazu die Heidelbeersauce.

Meine Backhelfer für den Kaiserschmarrn

Noch mehr Dessert-Rezepte für Dich

Dessert oder auch Nachtisch-Ideen kann man nie genug haben. Die folgenden Rezepte sind der absolute Renner bei meinen Besuchern. Das hier ist nur eine kleine Auswahl. Bestimmt ist das auch etwas für Dich.

Kirsch-Tiramisu im Glas

Kirsch-Tiramisu ohne Ei

Kaiserschmarrn mit Beeren Rezept

Kaiserschmarrn ohne Rosinen

Gebackene Apfelringe

Apfelringe

Das könnte Dich auch interessieren

Es gibt soviele leckere, vegetarische Rezepte und meine Lieblingsrezepte habe ich hier für Dich aufgeschrieben.


Viel Spaß beim Stöbern.

fruchtiges Dessert mit Mürbeteig und Erdbeeren

Dessert Rezepte

wie backt man einen Kaiserschmarrn

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Kaiserschmarrn ohne Rosinen, mit Beeren Rezepte-SilkesWelt.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-Mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst

 

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!