schnelles FladenbrotWeiches Fladenbrot, so einfach und schnell

Ja, gerade jetzt wo die Grillzeit beginnt darf es nicht fehlen. Ein leckeres Fladenbrot, doch wo bekomme ich jetzt in der Coronazeit ein leckeres Fladenbrot her? Ach, dann mach ich es einfach selbst.

Dazu noch etwas Feta, gegrillte Pepperoni und Tomaten. Fertig ist der Traum aus dem Süden.

Dieses Fladenbrot passt einfach zu Allem! Dazu ist es einfach in der Herstellung, Du brauchst keine Vorkenntnisse und kannst es jeder Zeit nachbacken. Das Rezept stammt ursprünglich von “Kochideen“.

Rezept für einfaches Fladenbrot

Die Techniken, die ich nutze stammen allerdings nicht von ihm. Das war meine Überlegung. Denn nicht immer mag man feuchte Finger haben also habe ich mir überlegt, wie ich dem umgehen kann. Der Vorteil ist, dass das Brot wunderbar gleichmäßig geteilt werden kann. Ich nutze dafür diesen Pfannenwender ( L I N K* ), den ich immer wieder in die Ei-/Milchmischung tauche. So bleibt er nicht am Teig kleben und wenn Du ihn fast bis zum Ende durchdrückst, hast Du später richtig kleine, gleichmäßige Brotwürfel. Das sieht schön aus und das Brot kann super portioniert werden.

Das Video zur Herstellung des Fladenbrot:

Rezept zur Herstellung des Fladenbrot:

türkisches Fladenbrot

Anzahl 2 Stück
Silke Silke

Zutaten

Teig

  • 600 gr Weizenmehl TYP 405 oder 550
  • 200 ml Wasser (zimmerwarm)
  • 200 ml Milch (zimmerwarm)
  • 10-12 gr Frischhefe oder 3-3,5 gr Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz

Guss

  • 1 Stück Eigelb (Größe "M")
  • 2 EL Milch
  • Sesam und Schwarzkümmel nach Belieben

Herstellung

  1. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem elastischen Teig verkneten. Bei Raumtemperatur 1 Stunde ruhen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

  2. Den Teig auf eine bemehlte Unterlage geben und in zwei oder drei Portionen teilen.

  3. Ein Teigstück auf ein Backpapier geben und in die gewünschte Größe "ziehen" (siehe Video). Abgedeckt nochmal 20 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  4. In der Zwischenzeit Milch mit Eigelb mischen und verkleppern.

  5. Nach der Ruhezeit den Teig mit einem Silikonpinsel bestreichen.

  6. Den Teigspatel oder die Finger in die restliche Eimischung tauchen und mit ca. 2-3 cm Abstand die Reihen längs hinein drücken.

    Nun die Reihen im gleichen Abstand quer hineindrücken. So entsteht das typische Muster. Mit Sesam-/Schwarzkümmel-Mischung bestreuen.

  7. Im Backofen für 15-20 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen, bis das Fladenbrot die gewünschte Bräune hat. Es kann sofort serviert werden.

Zusatzinfo / Tipps

    • Statt mit Sesam und Schwarzkümmel kannst du das Fladenbrot auch mit groben Salz bestreuen.
    • Auch Kräuter wie Thymian, Rosmarin etc. eignet sich gut als Topping
    • Das Fladenbrot lässt sich nach dem Backen einfrieren.

Meine Backhelfer:

// weitere Brot-Rezepte findest Du hier: L I N K //

wie backe ich ein Fladenbrot

* Affiliate Links.
Amazon und Cardin Deko ist Affiliate Links. Ihr unterstützt mich damit, da ich einen kleinen Anteil am Verkaufserlös eurer Bestellung erhalte. Für euch kostet das Produkt dadurch nicht mehr.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

1 Kommentar

  1. Axel

    Super! Der kleine Laden in dem wir immer das Fladenbrot gekauft haben, gibt es nicht mehr. Daß das so einfach herzustellen ist wusste ich nicht. Jetzt backen wir es selbst. Vielen Dank für das tolle Rezept und das Video.

    Antworten

Wie hat Dir das Rezept gefallen? Ich freue mich über Deinen Kommentar.