Einhorn-Torte, Tag zwei. Italienische Buttercreme

Unsere Böden vom Vortag sind ausgekühlt. Es wird Zeit mit der italienischen Buttercreme zu starten.

Für die Buttercreme benötige ich:

675 gr Butter (weich!)
300 gr Zucker
180 gr Eiweiß (ca. 6 Eier)
110 gr Wasser
75 gr Zucker
1 Prise Salz
Etwas Vanilleextrakt

Eiweiß, Salz anschlagen, wenn es beginnt fest zu werden, den Zucker(75gr.) und das Vanilleextrakt mit dazu geben. Wasser und Zucker (300gr) in einem Topf zum kochen bringen. Ca. 116 Grad. Ob die Temperatur erreicht ist, könnt Ihr testen. Einen Kochlöffel kurz in die Zucker/Wassermischung halten. Etwas davon zwischen die Finger geben. Wenn die Masse leicht klebrig ist und kein Zuckerkristall mehr zwischen den Fingern zu spüren ist, dann stimmt die Temperatur. Die Zuckermasse darf keine Farbe bekommen!
In einem ganz dünnen Strahl die Zuckermasse in den Eischnee geben. Die Küchenmaschine dabei weiterschlagen lassen. Die Masse darf sich nicht erhitzen! Bitte ganz langsam und vorsichtig arbeiten. Ihr werdet dafür belohnt werden. Die so entstandene Baisermasse solange weiter aufschlagen bis sie wieder Raumtemperatur hat. Das kann gut 10 Minuten dauern.
Anschliessend die Butter Flöckenweise!  in die Masse geben. Achtung, es hat den Anschein dass sie gerinnt. Nicht verzweifeln, einfach weiter schlagen. Es ist ganz wichtig dass die Butter und die Baisermasse Raumtemperatur haben, wenn sie aufeinandertreffen. Immer weiter schlagen, die Masse wird fest!

TIP:

Wenn die Masse richtig schön fest ist gebe ich noch etwas von Perlmutstaub von Rainbow Dust* hinzu. Das gibt der Buttercreme einen tollen Glanz und lässt sie etwas weißer wirken. 

 

Video zum Einstreichen der Tortenböden

Ich starte damit dass ich 1 Glas Konfitüre nach Wahl (ich habe Erdbeer-Konfitüre benutzt) im Wasserbad erhitzen.
Ich gebe den untersten Boden auf einen stabilene Untergrund. Wer hat, nutzt ein cake board*, dort geben wir eine Klecks Buttercreme darauf (damit der unterste Boden nicht rutscht).
Legen den dunkelsten Boden (bei mir war es lila) darauf geben etwas von der Buttercreme darauf und verstreichen Diese. Auf die Unterseite des zweiten Boden (blau) geben wir etwas von der Konfitüre, verstreichen sie und setzen die Konfitürenseite auf den Boden mit der Buttercreme. Anschließend streichen wir den Boden (blau) wieder mit Buttercreme dünn ein und auf die Unterseite des dritten Boden(grün) kommt wieder Konfitüre und fahren so fort bis alle Böden auf einander gestapelt sind. Nun streichen wir den ganzen Kuchen dünn mit der italienischen Buttercreme ein. Einhorn Torte einstreichen

Hier schaut noch etwas der Teig hervor aber das ist nicht schlimm. Die Torte kommt nun in den Kühlschrank über Nacht und darf sich festigen.Einhorn Torte Kopf
Das Gleiche geschieht mit der halbrunden Kugel. Ich schneide sie einmal durch und füllen sie mit der Buttercreme und streichen sie einmal von außen ein. Danach darf sie auch über Nacht durchziehen. Hier habe ich keine Konfitüre dazu gegeben, wer das mag, kann es gerne machen! Die restliche Buttercreme verschwindet mit in den Kühlschrank.

Tip:

Bevor die halbe Kugel von aussen eingestrichen wird. Bitte schaut ob die Größen zu einander passen. Evtl. müsst Ihr die Kugel noch etwas zuschneiden. Das kann passieren.

 

 

* Affiliate Links.
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich, je nach messbaren Erfolg, eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.