rezepte-silkeswelt.de

Regenbogentorte

Regenbogentorte (naked cake)

Sie ist ein optisches Highlight und mit dem Wunderkuchen als Basis, eine leckere Angelegenheit. Auf Grund der schönen Farbenvielfalt habe ich mich für die naked-cake-Variante entschienden. Ich finde, die Regenbogentorte benötigt keinen zusätzlichen “Anstrich”. Natürlich könnt Ihr sie auch komplett einstreichen oder einen Fondantüberzug herstellen. Dadurch wird sie schwerer und mächtiger. Das möchte ich vermeiden.
Für meine Regenbogentorte habe ich das halbe Rezept von meinem Wunderkuchen gebraucht. Dieses habe ich in 5 Schälchen aufgeteilt und mit etwas Lebensmittelfarbe von Wilton eingefärbt. Vorsicht! Die Farben sind sehr intensiv!
Anschließend eine ausgebutterte und mehlierte Springform mit ca. 20 cm Durchmesser nehmen und jeden Boden einzeln bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 10-15 Minuten backen. Achtung, er darf keine Bräunung bekommen. Bei ersten Anzeichen evtl. abdecken oder die Temperatur reduzieren. Die Böden kurz auskühlen lassen und aus der Springform nehmen und vollständig erkalten lassen.

Für die Füllung:

125 gr Mascarpone
200 gr Sahne (kalt)
2 Päckchen Vanillezucker oder Vanille-Extrakt

4-5 EL Konfitüre nach Wunsch (ich nehme Erdbeere)

Regebogen Torte beim Zusammensetzen links Mascarponecreme, rechts Konfitüre

Sahne steif schlagen, die Mascarpone und die Vanille unterheben. Auf den untersten Boden etwas von der Mascarponesahne verstreichen und auf die Unterseite des nächsten Boden ca. 1 EL Konfitüre verteilen. Die Böden zusammensetzen sodaß auf die Mascarponesahne die Konfitüre kommt und dann auf den Boden wieder etwas Mascarponesahne geben und dem darauf folgenden Boden die Konfitüre. So verfahren, bis zum letzten Boden. Auf diesen kommt der Rest der Marscarpone und wer mag kann sie jetzt noch mit Früchten verzieren.

Regenbogentorte im Anschnitt

Die Regenbogentorte im Kühlschrank für gut. 2-3 Stunden fest werden lassen und kühl servieren.

Tip:

  • Die Torte kann auch mit flüssiger Schokolade verziert werden. Dazu Schokolade klein schneiden und im Wasserbad erhitzen. Mit einer Gabel lange Schokostreifen über die Torte.
  • Auch echter Kakao sieht als Deko klasse aus (wie bei einer Tiramisu
  • Die Böden können auch mit verschiedenen Aromen (Rum, Amaretto etc.. ) getränkt werden. Aber nicht zuviel, sonst weichen sie durch.

    Regenbogentorte von SilkesWelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.