Mirabellen konservieren

Mirabellen konservieren

Klein, süß und so lecker, das sind Mirabellen.

Mirabellen für den Winter konservieren, damit es dann auch noch etwas süßes in der kalten Jahreszeit gibt. Deshalb zeige ich Dir jetzt, wie es geht.

Rezept Mirabellen konservieren

Mirabellen für den Winter konservieren

Wusstet Ihr, dass die Mirabelle zu den Pflaumen gehört? Ich wusste, das lange nicht. Aber da ich Pflaumen liebe, ist es bei der Mirabelle nicht anders. Diese gelbe Sommerfrucht ist ein toller Vitamin-C Lieferant und liefert gute Ballaststoffe. Deshalb möchte sich sie auch im Winter genießen können, das ist mein Ziel. Wir konservieren sie immer in kleinen Gläschen. So haben wir genau eine Portion. Denn ein angebrochenes Glas muss im Kühlschrank gelagert werden und ist nicht sehr lange haltbar. Deshalb sind kleine Gläschen* immer ein Vorteil, darin kann man die Mirabellen auch schön verschenken. Man mag es nicht glauben, aber es gibt einige Menschen, die eingekochte Mirabellen nicht kennen. Da ist so ein kleines Gläschen genau die richtige Probiergröße.

Warum werden die Mirabellen in einer Zuckerlösung eingelegt?

Die Zuckerlösung dient nicht nur dem Geschmack, denn Zucker ist auch ein Geschmacksträger, aber auch der Haltbarkeit. Denn Zucker verhindert, dass sich Mikroorganismen in dem Glas ausbreiten. Außerdem schützt er die Farbe der Früchte und auch deren Konsistenz.

Worauf sollte man beim Einkochen der Früchte noch achten?

Es sollten immer reife Früchte sein. Unreife Früchte bleiben hart und schmecken nicht. Überreife Früchte sind zu weich, zerfallen und das Aroma ist auch nicht mehr gut. Obendrein sollte man darauf achten, dass die Gläser und die Deckel ausgekocht sind. Somit sind keine Bakterien, die das Verderben der Früchte beschleunigen könnten. Schadhafte Stellen müssen großzügig ausgeschnitten werden. Man kann mit den Früchten auch ein Stück Vanilleschote, Sternanis oder Zimt mit dazu geben. So bekommen die Mirabellen ein zusätzliches Aroma.

Wozu eingelegte Mirabellen servieren?

Mirabellen sind einfach toll und ganz besonders zu Crêpes, Waffeln oder Grießbrei. Wir lieben sie in der kalten Jahreszeit.

Für meine großen Jungs habe ich große Gläser gemacht. Die verputzen sie ganz schnell. Ich nutze die eingelegten Mirabellen auch zum Backen. Es gibt also genug Gründe, die tollen Früchte haltbar zu machen.


Mein Rezept zum konservieren von Mirabellen:

Mirabellen konservieren

Mirabellen konservieren

30 Minuten
20 Minuten
Rezept drucken Pin Rezept Rezept teilen

Wie gefällt Dir das Rezept?

Silke
Kalorien 427 kcal
Fett 2 g
Eiweiss 2 g
Kohlehydrate 109 g
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Rezept für 4 Gläser

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Topf
  • 1 Schöpfkelle

Zutaten

  • 1200-1500 gr Mirabellen
  • 1 Liter Wasser
  • 300 gr Zucker
  • ½ TL Ceylon Zimt optional
  • ½ Schote Vanille

Anleitungen

  • Die Mirabellen waschen und entsteinen. Ich versuche die Früchte ganz zu lassen, gelingt mir aber auch nicht immer.
  • Das Wasser mit dem Zucker und der Vanille aufkochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ab und an mit einem Kochlöffel umrühren. Vorsicht! Die Flüssigkeit ist heftig heiß. Nach dem Kochen den Zimt (falls gewünscht) zugeben.
  • Die Mirabellen eng in die Gläser schichten. Die Gläser kurz aufstossen damit sich die Früchte etwas setzen können. Mit einem Schöpflöffel oder einem Trichter die Zuckermasse auf die Früchte geben. Die Früchte sollen bedeckt sein. Etwas Platz bis zum Glasrand lassen. Den Deckel fest verschließen und auf dem Kopf stellen.
  • Wenn die Masse noch kochend heiß ist, reicht es oft wenn man die Gläser nun auf den Kopf stellt und damit wird auch der Deckel sterilisiert. Ich habe aber schon Gläser gehabt, die nicht dicht wurden, daher koche ich die Masse nochmal kurz auf.
  • Dazu stelle ich die Gläser in einen Topf mit Deckel. Diesen Topf mit Wasser füllen bis alle Gläser 2/3 im Wasser stehen und nochmal 20 Minuten kochen (Deckel drauf). So sind die Gläser richtig dicht und ich bin mir sicher das ich sie so verschenken kann.

Notizen

  • auf diese Art lassen sich auch Kirschen und Pfirsiche einkochen
  • Es können auch andere Aromen dazu kommen.
Hast du das Rezept ausprobiert? Dann teile es mit mir!Auf Instagram @Silkes_Welt oder #rezepte-silkeswelt!

Diese Rezepte könnten Dir bestimmt auch gefallen:

Vielleicht hast Du Lust, noch ein bisschen zu bleiben? Das sind die Lieblingsrezepte meiner Leser zum Thema Aromatisieren. Genauso gerne wird meine Sammlung Geschenke aus der Küche aufgerufen. Da ist bestimmt auch noch etwas für Dich dabei. Viel Spaß beim Stöbern.

Zwetschgenlikör

Zwetschgen- Likör

Eierlikör Rezept

Eierlikör

Pfefferminslikör selber machen

Pfefferminz-Likör

Noch mehr selbstgemachte Rezepte aus der Küche findest Du hier:

Geschenke aus der Küche - Likör aus Pfirsichkernen

Geschenke aus der Küche

Mirabellen konservieren

* Affiliate Links
Durch Affiliate Links könnt ihr mich unterstützen, in dem ihr Artikel über diese Links kauft. Dabei bleibt der Preis für euch unverändert, es wird lediglich je nach messbaren Erfolg eine Provision an mich gezahlt.
Die verlinkten Artikel sind dabei immer Produkte, die auch ich mir gekauft habe und mit denen ich zufrieden bin. Trotzdem ist es nur eine Empfehlung für Euch und ihr könnt die Sachen auch natürlich woanders kaufen.

Mirabellen konservieren Rezepte-SilkesWelt.de

2 Kommentare zu „Mirabellen konservieren“

  1. Hallo
    Ein gutes Grundrezept. ABER Mirabellen werden erst gerntet wenn man sie vom Baum Schütteln kann. Da sind sie gut reif. OHNE Zucker eingekocht geht sehr gut. Dafür sind sie bestens . Kuchen wird damit sehr gut.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Melde Dich zu meinem Newsletter an

Trage Dich mit Deiner E-Mail Adresse ein und erfahre Neuigkeiten zuerst

 

Vielen Dank! Du hast Dich erfolgreich zu meinem Newsletter von Rezepte-SilkesWelt.de registriert!