rezepte-silkeswelt.de
Rosenkuchen für Dutch oven

Rosenkuchen

Dieses Rezept ist eigens für den Dutch oven entstanden. Diesen gibt es auf Mimis Foodblog zu gewinnen. Denn der Blog feiert seinen 3. Geburtstag! Happy Birthday kann ich hier nur sagen und wer noch bei der Verlosung mitmachen möchte, der klickt einfach auf diesen L I N K:

Und da was kann man einer Frau schöneres schenken als Rosen? Essbare Rosen! In Form von einem Rosenkuchen. Dazu hier mein Rezept.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Rosenkuchen

Zutaten

  • 400 gr Mehl Typ550
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 90 gr Zucker
  • 75 gr Butter zerlassen
  • 25 gr Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Karadamom (mit dem Mörser zerstossen)

Füllung und Glasur

  • 40 gr Zucker
  • 35 gr Butter zimmerwarm
  • 2 EL Ceylonzimt
  • 1 EI + Milch

Anleitungen

  1. Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde in das Mehl drücken. Zucker und die Hefe hinein bröseln. Mit der Milch auffüllen und gut 10 Minuten gehen lassen.

    In der Zwischenzeit die Kardamomkapseln mit einem Messer öffnen und die Samen mit dem Salz in einen Mörser geben und zerstoßen. Durch das Salz gibt es eine zusätzliche Reibung und sie werden feiner zerrieben.

    Alle Zutaten incl. der Kardamomsamen hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Dass kann ca. 10 Minuten mit der Maschine brauchen.
    Sollte der Teig danach immer noch zu klebrig sein, kann gerne noch 1 TL Mehl dazu gegeben werden. Aber erst nach 10 Minuten kneten!
    Den Teig zu einer Kugel formen und bei Raumtemperatur 1 Stunde zugedeckt gehen lassen.

    Den Teig auf einer bemehlten Unterfläche rechteckig (ca. 3-4 mm dick) ausrollen. Mit Butter bestreichen. Zimt mit Zucker mischen und auf dem Rechteck gleichmässig streuen. Den Teig mit einem Pizzaroller in Streifen schneiden und die Teigstreifen aufrollen. Die einzelnen Rosen mit etwas Abstand in den mit Backpapier ausgelegten Dutch oven setzen. Mit der Ei-/ Milchmischung bepinseln und nochmal gut 20-30 Minuten ruhen lassen. (So werden sie besonders fluffig).

    Den Dutch oven erhitzen und den Kuchen gut 15-20 Minuten backen. Wenn es anfängt zu duften, dürfte er bald fertig sein. (wer keinen Dutch oven besitzt, der heizt seinen Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vor und backt ihn ca. 20 Minuten in einer mit Backpapier ausgelegten Springform).

    Kurz vor Ende der Backzeit gebe ich in ein feuerfestes Schälchen etwas Aprikosenkonfitüre und lasse sie auf dem Dutch oven flüssig werden.

    Wenn der Kuchen fertig ist, bepinsel ich den Rosenkuchen mit der Aprikosenkonfitüre. So bekommt er einen wunderbaren Glanz.


    Velbekomme!

Rezept-Anmerkungen

Rosenkuchen aufrollen    Rosen in die Form füllen

Rosenkuchen fertig     Rosenkuchen fertig aprikotiert

TIPs:

  • wer mag kann statt der Aprikosenmarmelade auch gerne einen Zuckerguß aus 300gr Puderzucker und 3-4 EL Zitronensaft herstellen und ihn über den Kuchen gießen. Auf die Konsistenz achten! Er sollte cremig und nicht zu dünnflüssig oder zähfliessend sein
  • wer mag kann in die Füllung gerne Rosinen oder Cranberrys geben. Schmeckt auch toll.
  • Bitte Ceylon-Zimt für die eigene Gesundheit nehmen! Das ist keine Werbegag!

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.