Go Back Email Link

Apfel-Joghurt Kuchen

Anzahl 28 cm
Silke Silke

Zutaten

Für den Teig

  • 2-3 Stück große Äpfel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL getrocknete Heidelbeeren oder Johannisbeeren
  • Wasser
  • 4 Stück Eier Größe M
  • 500 gr Mehl TYP 405 oder 550
  • 1 Päckchen Backpulver

Für die Sauce:

  • 250 gr Joghurt
  • 250 gr Pflanzenöl
  • 250 gr Zucker
  • 1/2 Tel Vanille-Extrakt oder 1 Päckchen Vanillezucker

Herstellung

  1. Die getrockneten Heidelbeeren oder Johannisbeeren mit heißem Wasser übergießen und ca. 30 Minuten einweichen.

    Den Backofen auf 175 -180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen und in schmale Spalten schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

  2. Joghurt, Pflanzenöl und Zucker mit Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät vermischen bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. 250g von dieser Mischung abnehmen und kühl stellen.

  3. Anschließend die Eier unter die restliche Joghurtmischung verquirlen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und direkt in die Joghurt-/Eimischung sieben, verquirlen bis eine homogene Masse entstanden ist.

    Den Teig in eine gebutterte und mehlierte Springform geben. Glatt streichen und die Apfelspalten sternförmig in den Teig drücken sodaß du nur die Rücken der Apfelspalten siehst. Danach die Heidelbeeren durch ein Sieb abschütten und auf den Apfelkuchen verteilen. Für 35-40 Minuten im unteren Drittel bei 175°C Ober-/Unterhitze backen.

    S T Ä B C H E N P R O B E!!!

Topping

  1. Die zurückbehaltene Joghurtmischung auf den Kuchen geben, mit einem Pinsel verstreichen. Komplett auskühlen lassen (ca. 2 Std.), aus der Form nehmen und servieren.

Zusatzinfo / Tipps

  • wenn Du es noch fruchtiger haben möchtest, kannst du kleingeschnittene  Äpfel (1-2 Stück)mit in den Teig verarbeiten.
  • Wenn Du magst gebe noch etwas Zimt auf die Äpfel.
  • Statt Heidelbeeren / Johannisbeeren sind auch Rosinen oder Cranberries eine tolle Alternative