Go Back

Regenbogenböden und Creme für den Fault line Cake

Author SilkeC

Zutaten

  • 300 gr Mehl
  • 250 gr Zucker
  • 200 ml Öl (Rapsöl, Sonnenblumenöl etc.)
  • 200 ml Milch
  • 4 Stück Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 100 gr Himbeerkonfitüre oder eine andere Lieblingskonfitüre
  • 125 gr Mascaprone
  • 200 gr Schlagsahne
  • 1 EL Zucker

Herstellung

  1. Die Eier zusammen Salz und Zucker schaumig aufschlagen, bis die Masse hell / cremit ist. Das kann gut 5 Minuten dauern. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

    Mit einem Handschneebesen nun Öl und Milch vorsichtig unter die Masse heben. Backpulver und Mehl mischen, anschließend auf die Eimasse sieben und vorsichtig unter die Masse heben. Nicht länger als notwendig rühren.

  2. Die Masse in 5-6 Schälchen aufteilen und die gewünschte Gelfarbe einrühren. Vorsicht, die Gelfarben sind sehr hochpigmentiert. Daher benötigt man hier nicht sehr viel.

  3. Die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Form geben, gut in die Ecken verstreichen und im Backofen im unteren Drittel ca. 12-15 Minuten backen. Die Böden sollten nur ganz leicht braun sein.

    In der Form kurz auskühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Backpapier abziehen und komplett auskühlen lassen. Die Böden können bereits am Vortag gebacken werden.

Fertigstellung

  1. Die Böden (bis auf den obersten Boden) dünn mit Konfitüre bestreichen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit dem Zucker aufschlagen und die Sahne unterheben, bis sie schön cremig ist.

  2. In allen Böden (auser den obersten und den untersten Boden) jeweils mittig ein Loch ausstehen. Hier füllen wir später die Schokolinsen / Drops/ Bonbons ein.

  3. Die Böden mit ca. 2/3 der Mascarponecreme bestreichen und aufeinander schichten. Bevor der letzte Boden drauf kommt, die Schokolinsen einfüllen und mit dem letzten Boden verschliessen.

  4. Anschließend mit dem restlichen 1/3 die Torten bestreichen und gut für 1-2 Stunden durchkühlen lassen.

Zusatzinfo / Tipps

Schokolinsen in Torte

  • Eine Drehplatte mit stabilen Fuss erleichtert das Einsteichen der Torte ungemein. (L I N K*)
  • Die Konfitüre kannst Du nach deinem Geschmack wählen. Achte darauf, dass keine Stücke und Kerne drin sind.
  • Die Mascarponecreme kannst Du auch noch mit Vanille, Zitronenzesten, Orangenzesten etc. aromatisieren.