Go Back
5 von 2 Bewertungen
Speichern

Kartoffelfladenbrot

Anzahl 4 Stück
Silke Silke

Zutaten

  • 600 gr Weizenmehl TYP 550
  • 360 gr Wasser handwarm
  • 150 gr Kartoffeln mehligkochend (Gewicht bereits gepellte Karoffeln)
  • 12 gr Salz
  • 3,5 gr Frischhefe
  • Olivenöl extra nativ

Herstellung


  1. Kartoffeln kochen, pellen und zerdrücken. Noch warm mit allen Zutaten für 5 Minuten bei niedrigster Stufen und anschließend 8 Minuten auf zweiter Stufe zu einem glatten, mittelfesten Teig kneten.


  2. Original: Den Teig für 20-24 Stunden bei 5-6°C ruhen lassen.

    Ich habe ihn 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen und anschließend im Kühlschrank (über Nacht) für 14 Stunden ruhen lassen.


  3. Den Teig in vier gleichgroße Teile abstechen. In die Länge ziehen und zu einer Zigarre aufrollen (wie bei einem Baguette). In einem Bäckerleinen / Leintuch bei Raumtemperatur ca. 1 Stunden ruhen lassen.


  4. Die Teiglinge auf bemehltem Untergrund geben und mit den Fingern auseinander ziehen damit eine breite Fläche entsteht. Vorsichtig, damit die Luftblasen nicht entweichen können. Mit Olivenöl beträufeln und mit den Fingerspitzen eindrücken sodaß sich hier das Öl etwas sammeln kann.


  5. Weitere 30 Minuten ruhen lassen, nochmals mit den Fingern in die Breite und Länge ziehen / drücken.

    Wieder 30 Minuten ruhen lassen.

    Anschließend mit Salz und Kräutern bestreuen und bei 280°C ( oder max. Temperatur des Backofens) 12-15 Minuten mit etwas Dampf backen. Dazu eine Auflaufform oder ein Schälchen auf dem Boden des Backofens mit erhitzen und mit kochendem Wasser füllen.

Zusatzinfo / Tipps

Kartoffelfladen Teig      Fladenteiglinge mit Öl

Kartoffelfladen Tomate      Kartoffelfladen Tomate gebacken

Kartoffelfladen Speck      Kartoffelfladen Speck gebacken

TIPs

  • Ihr könnt die Kartoffelfladen ganz individuell belegen.
    (Speck/Zwiebel, gehäutete Tomaten mit Basilikumblättchen, Knoblauch, Chilli, Rosmarin /Thymian /Oregano, Anchovis, Paprika, Artischockenherzen etc.)
  • Das fertige Fladenbrot könnt Ihr auch einfrieren, dafür nicht zu dunkel backen
  • achtet auf gute Zutaten!

 

Kartoffelfladenbrot mit Tomate  Kartoffelfladen