Go Back

Easy-Peasy Brot

Anzahl 1 Stück
Silke Silke

Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl Typ 405 oder 550
  • 620 gr Wasser (möglichst Zimmerwarm)
  • 25 gr Frischhefe oder 8 gr Trockenhefe
  • 20 gr Salz

Herstellung

Teigherstellung

  1. Das Wasser in eine große Schüssel geben, die Hefe hineinbröseln und darin auflösen. Die restlichen Zutaten dazu fügen und mit einem Löffel (oder Handmixer) umrühren. Zum Schluß arbeite ich den Teig noch einmal mit den Händen durch um evtl. Mehlnester zu vermeiden. Diesen Teig nun 20 Minuten ruhen lassen.

Dehnen und falten

  1. Den auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit nassen Händen zu einem Rechteck ziehen. Dazu lege ich die Hände unter den Teig und ziehe ihn vorsichtig nach außen. Nun schlage ich die kurze Seite des Rechtecks bis zur Mitte ein. Dann nehme ich gegenüberligende, kurze Seite und schlage diese über die Mitte darüber, sodaß ein dicker Strang entsteht. (siehe Video)

  2. Diesen Strang ziehe ich mir noch ein bischen (vorsichtig!!!) in die Länge. Nehme das eine Ende des Strangs und klappe es in die Mitte. Nun das Andere Ende über den ganze Strang darüber klappen. Diese große Teigschnecke kommt in eine geölte Teigschüssel und darf zugedeckt für 20 Minuten ruhen.

    Den Vorgang noch zweimal Wiederholen.

Fertigstellung

  1. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit den Fingerkuppen den Teig vorsichtig auseinander, zu einem Rechteck, drücken. Es sollten so wenig wie möglich von den gebildeten Luftbläschen zerstört werden. Die Ecken des Rechteck in die Mitte ziehen, leicht festdrücken. (siehe Video)

  2. Den Teig umdrehen und mit beiden Händen zu einer Kugel formen. Das Gärkörben (oder eine große Schüssel mit einem sauberen Handtuch) mit Mehl bestäuben und unsere Teigkugeln mit der glatten Seite nach unten in das Gärkörbchen / Schüssel legen.

    Die Teigenden miteinander verschließen (zusammen zwicken) sodaß auch hier eine glatte Oberfläche entsteht und der Teig Spannung bekommt. Abgedeckt eine Stunde ruhen lassen.

    In der Zwischenzeit den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze.

Backen im Topf

  1. Dazu einen Topf mit in den Backofen stellen und mit aufheizen

Backen ohne Topf

  1. Eine Auflaufform auf den Boden des Backofens stellen und mit aufheizen.

Backen im Topf - Sichere Variante, mit Backpapier -

  1. Wenn du einen glatten Rand haben magst, dann das Backpapier an den Enden zur Mitte hin an allen vier Ecken einschneiden. Den Teig vorsichtig in die Mitte des Backpapiers stürzen und an den Ecken des Backpapiers anheben und in den Topf setzen. Mit einem Messer mit Wellenschliff oder einer scharfen Rasierklinge einen ca. 1 cm tiefen Schnitt in das Brot machen. Den Deckel darauf setzen und im Backofen für ca. 40-50 Minuten backen. Wenn Du eine krosse Kruste haben möchtest kannst du nach ca. 30 Minuten den Deckel vom Topf abnehmen und bis zum gewünschten Bräunungsgrad fertig backen.

    Das Brot daran heraus nehmen. Und auf den Boden des Brotes klopfen, hört es sich hohl an, ist es fertig.

    Möchtest Du die Seiten auch noch krachig / cross haben, dann gib das Brot noch einmal für 10 Minuten in den Backofen.

Back im Topf - ohne Backpapier -

  1. Das Brot vorsichtig aus dem Gärkörbchen stürzen und wie bei der "Sicheren Variante" weiter verfahren.

Backen ohne Topf.

  1. Ein Pizzastein oder Backblech mit zum Aufheizen dazu geben. Außerdem eine Auflaufform o.Ä. mit auf den Boden des Backofens stellen und heiß werden lassen.

    Außerdem eine Tasse Wasser zum kochen bringen.

    Das Brot auf ein Backpapier stürzen (bei einem Pizzastein nicht nicht notwendig, hier direkt auf den Pizzastein geben) und auf das heiße Backblech legen.

    Die Tasse Wasser in die Auflaufform gießen sodaß ordentlich Dampf entsteht.

  2. Nun 20 Minuten backen dann die Tür öffnen, die Auflaufform mit dem Wasser entfernen und weitere 20-30 Minuten backen. Je nach gewünschtem Bräunungsgrad.

  3. Das Brot komplett auskühlen lassen, das kann bei der Größe gut einige Stunden dauern.