rezepte-silkeswelt.de

Markt des guten Geschmacks

Markt des guten Geschmacks #slowfood17

Jedes Frühjahr startet in Stuttgart die Slowfood Messe in der Region. Darauf freue ich mich immer wieder. Ich bin bereits zum dritten Mal als Blogger dort gewesen. Warum ich hier gerne hingehe, verrate ich Euch. Die Messe startet bereits Donnerstags und geht bis Sonntag Abend. Der Samstag ist der Tag, an dem wir Blogger unseren Auftritt haben. Dieses Jahr (wie auch in den Jahren zuvor) hat Christian Wallbillich uns im Vorfeld mit News versorgt. Wir bekommen nach der Akkreditierung immer wieder Informationen rund um das Event. Um 11 Uhr ist Treffpunkt im Pressezentrum und von dort geht es in den Raum in dem schon einige der Unternehmen, die uns in der Messe erwarten, anwesend sind. Dieses Jahr waren es rund 550 Unternehmen / Aussteller aus aller Welt. Die Anforderungen, die an diese Unternehmen geknüpft werden, sind von der Slowfoodgesellschaft vorgegeben. Somit ist es immer eine recht erlesene Truppe. Christian, stellt den heutigen Tagesablauf vor. Der ist immer ganz unverbindlich, sodass wir Blogger uns frei bewegen können aber immer einen Ansprechpartner für den Fall der Fälle, haben. Anschließend stellen wir Blogger und die Firmen sich kurz vor – ein erstes Beschnuppern-.

Es ist immer spannend zu erfahren, warum es diese Unternehmen gibt und was die Beweggründe / Philosophie der Unternehmen ist. Anschließend dürfen wir Blogger uns mit den Ausstellern unterhalten, Löcher in den Bauch fragen etc. und wir Blogger können uns gegenseitig kennenlernen. Diesen Austausch schätze ich sehr. Ich koche und backe sehr gerne, daher ist es mir wichtig Neues zu lernen. Auch zu verstehen, was dieses Unternehmen von anderen unterscheidet. Das macht Lust kreativ in der Küche zu werden und Euch, meine Leser, damit zu überraschen. Aber darüber erfahrt Ihr in weiteren Artikel mehr, denn ich habe einige interessante Unternehmen kennengelernt. Und los geht es auf die Slowfoodmesse! Lasst uns die Hallen stürmen und soviel Input wie möglich sammeln!!!
Hier ein Livemitschnitt, der Anschnitt eine Pecorinos auf der Messe: L I N K

Zum gleichen Zeitpunkt sind noch weitere Veranstaltungen auf der Messe aber bis Ihr die beiden Foodhallen durchgeschaut habt  (Hier probiert, da ein interessantes Gespräch, dort etwas Neues entdeckt…) tun Euch nicht nur die Füße weh! Der Kopf qualmt und zufrieden gibt es um 17 Uhr einen Absacker mit Christian (Wallbillich), der gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung steht. Er möchte auch immer die Eindrücke, was besonders gut / was verbesserungsbedarf hat, wissen. Es ist alles sehr ungezwungen und hat man erstmal das Anmeldungsprozedere für die Messe geschafft, so wird man im Folgejahr mit einer Email auf die nächste Slowfood aufmerksam gemacht. Was ich sehr angenehm empfinde, denn ich muss nicht im Netz danach suchen.

Einige Eindrücke / Unternehmen, die mir sehr positiv aufgefallen sind:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.