rezepte-silkeswelt.de
Einhorntorte Fertigstellung

Einhorn-Torte ist fertig

Die Einhorn-Torte ist fertig!

Zusammenfassung von der Herstellung der Einhorn-Torte:

  • Am Tag 1 haben wir das Horn, Ohren und die Böden hergestellt und trocken bzw. auskühlen lassen
  • Am Tag 2 wurde die italienische Buttercreme hergestellt und die Böden damit eingestrichen. Der erste komplette Eintrich erfolgte. Danach ab in den Kühlschrank und durchkühlen für die Stabilität.

Heute Tag 3 setzen wir alles zusammen und erwecken unser Einhorn zum Leben.

Video zur Zusammensetzung der Einhorn-Torte

Dazu hole ich die Einhorn-Torte aus dem Kühlschrank und auch die Halbkugel. Wer bis jetzt noch nicht kontrolliert hat, ob die Halbkugel darauf passt, hat jetzt die letzte Chance. Ich gebe die Torte, auf eine drehbare Tortenplatte. Die gibt es schon für wenig Geld und erleichtert das Einstreichen ungemein! Sollte die Halbkugel etwas überstehen, so könnt Ihr sie mit einem scharfen Messer korrigieren. Also einfach abschneiden und angleichen.
Anschließend nehme ich die restliche Buttercreme aus dem Kühlschrank und streiche die ganze Torte damit ein und ziehe sie mit einem Winkelpalette glatt.

Als nächstes nehmen wir das Horn, das jetzt durchgetrocknet ist. In ein kleines Schälchen geben wir den Glamorstaub, der bei dem Gold dabei war und mischen diesen mit ganz wenig Alkohol. Hier bitte vorsichtig sein, lieber zu wenig als zuviel Flüssigkeit. Mit einem Pinsel streichen wir das Horn ein und lassen es etwas antrocknen. In der Zwischenzeit rollen wir den restlichen, goldenen Fondant aus. Nehmen einen halbrunden Ausstecher und stehen so die Augenform und die Wimpern aus.
Mit einem Miniherzausstecher wird ein kleines Herz als Mund ausgestochen.

Nun wird das Horn positioniert und direkt etwas weiter nach hinten versetzt kommen die Ohren. Diese kann ich in den weichen Wunderkuchen einfach hinein stecken. Sollte es bei Euch nicht so einfach gehen, dann mit dem Stiel von einem Kochlöffel oder einem Messer etwas vorpräparieren. Anschließen die Augen und den Mund in die Buttercreme drücken mit der Glitterflüssigkeit bepinseln.

Je nachem wie großzügig Ihr mit der Buttercreme wart, könnt ihr den Rest der Buttercreme in kleine Schüsselchen geben und mit den Wilton Gelfarben vorsichtig einfärben. Dazu gebe ich einen sauberen Zahnstocher kurz in die Wiltonfarben. Das was am Zahnstocher an Farbe haften bleibt reicht üppig. Die Buttercreme gebe ich in eine Frischhaltefolie, drehe sie fest. Je Nachdem ob ich einfarbig oder mehrfarbig die Blüten für die Haare spritzen möchte gebe ich eine oder zwei Farben in meinen Spritzbeutel. Ziehe das Ende der Frischhaltefolie durch den Tülle und schneide sie ab. So bleibt der Spritzbeutel beim Spritzen sauber und ich kann die Farben einfach austauschen.

Wem die Buttercreme zu wenig ist kann ein halbes Rezept der italienischen Buttercreme noch einmal frisch herstellen. Das ist mehr als großzügig!
Ich habe meine Einhorn-Torte auf einen Teller plaziert, auf dem ich sie später präsentieren möchte. Rund herum habe ich einen kleinen schicken Rand mit der Buttercreme gezaubert. Kleine Fondantblüten zieren sowohl das Haar als auch den Rand von Mrs. Einhorn.

Anschließen kann sie gleich präsentiert werden oder sie wandert für später wieder in den Kühlschrank.

Fazit:

Die drei Tage waren wirklich nötig um ganz entspannt zu arbeiten und es wirklich zu geniessen. Leider hier sie nicht sehr lange. Alle wollten sie testen und waren nicht nur von der Optik ganz begeistert!

Einhorn-Torte SilkesWelt

Einhorn Torte angeschnitten Regenbogen      Einhorntorte Anschnitt

 

3 Kommentare

  1. WOW, einfach nur wow. Ich weiß einfach nicht, was ich zu dieser wahnsinnig tollen Torte sagen soll :O
    Vielen dank für diesen ausführlichen Bericht <3
    Hab ein wundervolles Wochenende :*
    Liebeste Grüße
    Sassi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.