rezepte-silkeswelt.de

eingelegte Zucchini

Eingelegte Zucchini

Es ist gerade Erntezeit und auch noch Grillzeit. Was gibt es Schöneres? Nichts! Jetzt sind die ersten Zucchini bereits erntereif und ich lege sie gleich ein. So habe ich eine leckere Beilage zu meinem Grillgut und auch jederzeit ein tolles Gastgeschenk. Sollte tatsächlich etwas übrig bleiben, so habe ich einen leckeren Vorrat für den Winter. Ein Schatz für die Zeit Winter, wenn man vom Sommer träumt. Eingelegt Zucchini passen auch super zum Raclette oder Fondue. Na schon Appetit bekommen? Nun verrate ich Euch, wie Ihr sie ganz einfach einlegen könnt und mit ein paar einfach Trick halten sie Euch einige Wochen. Ja, sogar Monate.

Die Zutaten:

800-1000 Gramm Zucchini
500 ml Ölivenöl
2-3 Knoblauchzehen
1 TL SenfsaatZucchini in Scheiben
1 TL Koriandersamen
je ein Stängel Rosmarin, Thymian und Oregano
etwas neutrales Öl zum Anbraten

Video zur Herstellung K L I C K

Die Zucchini in ca. 3-5mm dicke Scheiben schneiden. Auf ein Küchencrepp legen und 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Senfsaat und die Koriandersamen in einer Pfanne oder Topf ohne Fett anrösten und bei Seite stellen. Nach ca. 30 Minuten die Zucchinischeiben trocken tupfen und in einer Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen. Die Zucchinischeiben und die Knoblauchzehen darin von beiden Seiten anbraten. Vorsicht! Nicht anbrennen lassen. Sondern gleich ausssortieren.

Die Zucchini und Knoblauch in ein Glas sauberes Glas füllen. Die Gewürze und die Kräuter dazu. Evtl. Die Kräuter kürzen und mit guten Olivenöl auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Anschließend gut verschließen und an einem dunklen Ort mind. 1-2 Wochen ziehen lassen.

eingelegte Zucchini

Fertig!

TIP:

  • wer es schärfer mag, kann gerne noch etwas Chilli mit zu den Zucchini geben
  • Wer kein Olivenöl daheim hat, kann es auch mit neutralem Öl herstellen
  • toll sieht es auch aus, wenn man abwechselnd grüne und gelbe Zucchini in das Glas gibt
  • aber auch mit Aubergine eine tolle Idee

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.